868pr1115-seho-null-fehler-fertigungslinie.jpg

Seho Systems

The selective soldering system is equipped with a high precision micro drop jet fluxer, one or several preheat stations depending on the requested cycle times, and an electro-magnetic soldering unit for mini-wave soldering processes. The AOI system is directly integrated into the selective soldering system and inspection of an assembly is performed in parallel to the soldering process of the following assembly. This results in short cycle times, small floor space requirements and high economic efficiency, as the soldering unit and the AOI system are positioned with the same axis system. In a subsequent separation module, assemblies without defects and assemblies with defects are automatically separated. Soldering defects detected by the AOI system are verified and classified at the verify work place. Assemblies with defects are carried on to another small selective soldering system, where an automatic repair process is performed. Afterwards, an inspection is performed once again. All modules in the Zero-Fault Production Line are linked with a bi-directional data transfer. Connection to any MIS system is possible.

Die Null-Fehler-Fertigungslinie von Seho ist für das fehlerfreie und vollständig dokumentierte selektive Löten von THT-Restkomponenten ausgelegt und beinhaltet neben einer Station für selektives Miniwellenlöten eine automatische optische Inspektion (AOI) der Lötstellen sowie eine dem jeweiligen Lötfehler entsprechende, definierte automatische Reparaturlötung. Außerdem verfügt die Selektivlötanlage über einen hochpräzisen Mikrotropfenfluxer, je nach Taktzeitforderung eine oder mehrere Vorheizstationen sowie eine elektromagnetische Löteinheit für Miniwellenlötprozesse. Das AOI-System ist direkt in der Selektivlötanlage integriert und die Inspektion einer Baugruppe findet parallel zum Lötprozess der nachfolgenden Baugruppe statt. Das führt zu kurzen Taktzeiten, kleiner Stellfläche und hoher Wirtschaftlichkeit, da Löteinheit und AOI-System mit einem gemeinsamen Achssystem verfahren werden. Eine anschließende Separierstation trennt automatisch fehlerfreie Baugruppen und als fehlerhaft erkannte Baugruppen voneinander. Am Verify-Arbeitsplatz erfolgt die Verifizierung und Klassifizierung der detektierten Lötfehler. Baugruppen mit tatsächlichen Fehlern werden einem weiteren, kleinen Selektivlötsystem zugeführt. Hier erfolgt ein Reparaturprozess mit anschließender erneuter Kontrolle. Natürlich ist auch die Anbindung und Produktionssteuerung durch ein MES-System möglich.

productronica innovation award: 2015: Halle A4, Stand 578