ARM , Anbieter von 16/32-bit Embedded RISC-Mikroprozessor-Lösungen, und LSI Logic Corp. haben bekannt gegeben, dass LSI Logic den ARM926EJ -S -Core lizenziert hat. Der ARM926EJ-S-Core beinhaltet eine Speicherverwaltungseinheit (MMU) und eine spezielle Hardwareunterstützung für Java  durch die ARM Jazelle-Technologie. Vor allem drahtlose und tragbare Geräte werden von der Java-Unterstützung profitieren. LSI Logic wird den ARM926EJ-S-Core in seine 0,13 Mikron GfiXT-ASIC-Prozesstechnologie implementleren. LSI Logic lizenziert synthetisierbare ARM926EJ-S-Cores 2 von 3 In unserem gegenwärtigen Angebot haben sich die ARM946E-S , ARM966F-S und ARM7TDM j-S- Cores als populärste IP-Cores in der umfassenden CoreWare-Bibliothek herausgestellt.


Die Lizenzierung des synthetisierbaren ARM926EJ-S-Cores stellt eine gute Lösung für die Linux- und Java-Anforderungen der Kunden dar, wobei eine vollständige Kompatibilität mit der Design-Methodik für Prozessor-Subsysteme auf der Basis von AMBA-AHB gewährleistet ist. Der ARM926EJ-S-Core ist das neuste Mitglied der führenden ARM9E-Familie und beinhaltet die ARM Jazelle-Technologie, die eine optimale Leistungsfähigkeit bei der Ausführung von Java-Bytecode bei einem gleichzeitig geringen Stromverbrauch bietet. Der ARM926EJ-S-Core verfügt über eine MMU zur Unterstützung von virtuellem Speicher und bietet eine verbesserte Leistung bei populären, komplexen Betriebssystemen, wie Windows CE, Linux und der Symbian-Plattform. Der Core beinhaltet zudem voll konfigurierbare Caches und Tigthly Coupled Memories (TCMs) sowie eine integrierte AMBA 2.0 AHB Schnittstelle. Der ARM926EJ-S-Core ist damit ideal für Designs im Breitband-, Netzwerk und Speicher-Markt, sowie für drahtlose und tragbare Anwendungen geeignet. Unter Beibehaltung der Performance Roadmap, kündigt LSI Logic die Verfügbarkeit des ARM946E-S Prozessors an.