Bildquelle: Bihl+Wiedemann

Bildquelle: Bihl+Wiedemann

Bihl+Wiedemann: Die Sicherheitsmonitore in Edelstahl können bis zu 16 AS-i-Safety-Ausgangsmodule an verschiedenen Abschnitten einer Förderstrecke über denselben Freigabekreis steuern. Bei Eintritt eines vorher definierten Ereignisses, sorgt der Sicherheitsmonitor dafür, dass die geforderte Aktion von allen Modulen simultan vor Ort durchgeführt wird. Der Programmierungsaufwand sinkt und der Verdrahtungsaufwand wird reduziert, selbst wenn die Ausgangsmodule weit voneinander entfernt sind. Auch lassen sich verschiedene Potenziale im selben Freigabekreis zu nutzen.