Bildergalerie
Dr. Lutz Porombka ist als CEO bei Creative Chips in Bingen tätig.
Creative Chips hat im Herbst letzten Jahres das Firmengebäude in Bingen bezogen.

Dazu zählt die IO-Link-Familie. Neben dem Device-Baustein CCE4501 ist inzwischen das I/O-Link-Master-IC CCE4510 qualifiziert und wird bereits von mehreren Kunden in Serienprodukten eingesetzt. Es bestehen verfügbare Evalierungsboards und ein komplettes IO-Link-Starter-Kit. Sie entstanden in enger Zusammenarbeit mit NXP.

Der CEO von Creative Chips Dr. Lutz Porombka erläutert: „Produkte von uns zeichnen sich vielfach durch die Integration anspruchsvoller Analogschaltungen und integrierter Sensorik zusammen mit Embedded-μC-Cores aus. Moderne Speichertechnologien wie Embedded-Flash und -SRAM finden Anwendung. Mit unseren Produkten gestalten wir die Initiative Industrie 4.0 aktiv mit. Für das Internet of Things können wir vielfältige IPs anbieten. Unsere erfahrenen IC-Design-Teams in Bingen und Dresden ermöglichen es uns, flexibel auf die Kundenwünsche zu reagieren und selbst komplexe SOC-Entwicklungen effizient umzusetzen. First-Silicon-Success und Kundenzufriedenheit stehen dabei im Mittelpunkt.“