Die Intel Atom E600C Prozessor Serie bietet OEM-Herstellern auf Basis der Intel-Architektur die Flexibilität, ihre Produkte mit einer breiten Palette von Standard- und benutzerdefinierten I/O-Schnittstellen, Hochgeschwindigkeits-Verbindungen, Speicher-Schnittstellen und Prozess-Beschleunigung auszustatten. Auf dem Bauelement ist zusätzlich ein FPGA der Arria GX Serie verbaut, der mit dem eigentlichen Atom über zwei PCIe-Verbindung (x1) angebunden ist. Der FPGA hat eine Größe von ca. 60000 Gatteräquivalenten. Die Prozessor-Serie Atom E600C bietet eine erweiterte siebenjährige Herstellergarantie durch Intel und unterstützt sowohl den Standard-Temperaturbereich (0 bis 70 °C) als auch den gängigen Industrie-Temperaturbereich von -40 bis 85 °C. Die Prozessoren wird es für Taktgeschwindigkeiten von 600 MHz, 1 GHz und 1,3 GHz geben. Zunächst kommen die unter dem Codenamen „Stellarton“ bekannten Atom Prozessoren E665CT, E645CT, E665C und E645C auf den Markt. Die Modelle E625CT und E625C werden voraussichtlich im ersten Quartal 2011 erhältlich sein