Der Umsatz mit Halbleitern in Deutschland lag, nach den Untersuchungen des ZVEI e.V., im November wieder unter dem Vormonat. Im Vergleich zum selben Monat des Vorjahres war er nur noch um 8% höher, nach jeweils +15% im Oktober (korrigiert) und +16% im September. Kumuliert wuchs der deutsche Markt in den ersten elf Monaten des Jahres 2004 im Vergleich zum Vorjahr bei +10%. Das Book-to-Bill-Verhältnis liegt mit einem Wert von 0,86 weiter signifikant unter 1,00.


Die Umsätze in Deutschland haben im November nach dem hohen Vormonatswert wieder nachgegeben und sind damit zurück auf den Trend eingeschwenkt. Die unverändert schwachen Auftragseingänge zeigen wieder verstärkt Wirkung. Eine gute Entwicklung im Wachstum zeigen weiterhin Diskrete, Opto- und Sensor-Bauelemente. Die Abschwächung betrifft im Wesentlichen Integrierte Schaltkreise.


Trotz der jüngsten Abschwächung ist das für 2004 erwartete zweistellige Wachstum in Deutschland nach wie vor greifbar. Für das Jahr 2005 rechnet der ZVEI jedoch – vor allem vor dem Hintergrund des auf Rekordwerte erstarkten Euro – nur noch mit einem niedrigen einstelligen Prozent-Wert.(jj)


 www.zvei.org