zmdi-20150416-1002247-800a.jpg

ZMD

Magnetoresistive Sensorbrücken wie AMR, GMR und TMR werden direkt an das IC angeschlossen. Das ZSSC5101 kompensiert automatisch die Temperaturdrift des Sensors, um so den Betrieb im Temperaturbereich von -40 bis +150 °C zu ermöglichen. Die Auflösung beträgt bis zu 0,02 Grad pro Step bei Rotationssensoren, aber das IC verabeitet auch die Daten von Linearsensoren. Für Betrieb und Programmierung genügen insgesamt drei Anschlussleitungen, wobei als Gehäuse ein SSOP-14 dient. Bei Bedarf liefert ZMDI auch gesägte Bare-Dies oder getestete ungesägte Wafer. Durch die Diagnosefähigkeit ist auch der Einsatz in sicherheitskritischen Anwendungen möglich.