Der Umsatz mit Halbleitern in Deutschland lag, laut ZVEI, im Juli 2005 bei weiter verbessertem Auftragseingang leicht über dem Vormonat. Im Vergleich zum selben Monat des Vorjahres ging er jedoch um ein Prozent zurück, nach jeweils –1% im Juni (korrigiert) und –2% im Mai. Kumuliert lag das Wachstum in Deutschland damit in den ersten sieben Monaten des Jahres 2005 weiterhin um 4% über dem Vorjahr.


Die Abschwächung hält zunächst weiter an, auch wenn sich die Auf­tragseingänge in den letzten Monaten kontinuierlich verbessert haben und die die Book-to-Bill-Ratio jetzt wieder deutlicher über 1,00 liegt. Insbesondere haben Diskrete Halbleiter mit einem mittlerweile negativen Trend weiter nachgegeben während ICs ein immer noch nahezu zwei­stelliges Wachstum aufweisen. Die Vorhersage für ein einstelliges Wachstum für das Gesamtjahr 2005 bleibt weiter bestehen, wenn auch im niedrigeren Bereich.(jj)