Die neue Version von iSIM: PE vereinfacht die Auswahl von Komponenten und reduziert den Zeitaufwand für die Entwicklung einer Schaltung. Unter Beachtung der typischen Designanforderung von Entwicklern unterstützt sie jetzt auch die schnelle Suche, Bewertung und Selektion von MOSFETs und Dioden. Zu diesen Anforderungen gehören zum Beispiel weite Bereiche für Eingangsspannung und Temperatur, ein schnelles Ansprechen auf Transienten und hohe Werte für Leistungsdichte und Wirkungsgrad.

Zu den neuen Merkmalen von iSIM: PE zählt auch die Verwendung von Jumpern, mit denen schnell zwischen unterschiedlichen Schaltungskonfigurationen umgeschaltet werden kann. Dabei sind die Jumper elektrisch als Brücke oder offener Kontakt modelliert und kompatibel mit den Simulatoren Simplis (geeignet für Schaltnetzteile) und Simetrix (geeignet für analoge ICs).