Bilderstrecke

Gerade bei Elektrogeräten, die im Betrieb bewegt werden, besteht die Gefahr, dass das Netzkabel unbeabsichtigt aus dem Gerät ausgezogen wird. Auszugssicherungen können dies verhindern. Die gängigste Art von Auszugssicherungen sind Sicherungsbügel. Abhängig vom Gerätesteckertyp und der Vielzahl von Formen an Gerätesteckdosen, muss hier jeweils die richtige Bügelform gewählt werden. Mit dem System V-Lock bietet SCHURTER eine attraktive und einfache Alternative an. Bei V-Lock rastet die Steckdose mit einem Nocken in die dafür vorgesehene Öffnung im Gerätestecker ein und verhindert so zuverlässig ein unbeabsichtigtes Ausziehen des Netzkabels. Der Vorteil dieses Systems liegt darin, dass keine gerätesteckdosenspezifischen Bügelsysteme oder Rückhaltebriden adaptiert und montiert werden müssen.

Die Verrastung wird durch Fingerdruck auf den Entriegelungshebel wieder freigegeben. Dieser ist dank seinem leuchtend hellen Gelb gut erkennbar und unterscheidet dieses System von herkömmlichen Netzsteckverbindungen. Die Auszugskraft beträgt mindestens 200 N. Verschiedene Gerätestecker, Kombielemente und zahlreiche länderspezifische Netzkabel sind in dieser Variante verfügbar. Das V-Lock-Verriegelungssystem kann bei Netzsteckverbindungen nach IEC 60320 für 10 A und 16 A integriert werden.

Kombielemente ohne Filter mit V-Lock
Kombielemente bieten einen Gerätestecker mit Zusatzfunktionen: Geräteschutzschalter, Sicherungshalter, Spannungswähler. Die Kombielemente sind für Schraub- und Schnappmontage erhältlich. Für die interne Verdrahtung
sind Steck- oder Lötanschlüsse verfügbar.
schurter.com/pg05

Kombielemente mit Netzfilter und V-Lock
Power Entry Modules (PEM) mit Filter, auch in Medizinalausführung. Es sind verschiedene Kombinationen mit Schalter, Geräteschutzschalter, Sicherungshalter und Spannungswähler erhältlich. Die PEM sind für Schraub- und Schnappmontage erhältlich. Für die interne Verdrahtung sind Steck- oder Lötanschlüsse verfügbar.
schurter.com/pg06

Gerätestecker mit V-Lock
IEC-Gerätestecker gemäss internationaler Normanforderungen sind für 10 A und 16 A Nennstrom ausgelegt. Die IEC-Gerätestecker sind für Schraub-, Schnapp- und Sandwichmontage erhältlich. Für die interne Verdrahtung sind Steck-, IDC- und Lötanschlüsse verfügbar.
schurter.com/pg07

Netzkabel mit länderspezifischen Steckern
10 A Netzkabel mit länderspezifischen Steckern sind in den Längen 1.5, 2.0, 3.0 und 5.0 m verfügbar, 16 A Netzkabel mit länderspezifischen Steckern sind in der Länge 2.0, 3.0 und 6.0 m. Netzkabel in Ausführung nach „Hospital Grade“, weitere Varianten auf Anfrage. (Länder: USA, Europa (Schuko), Grossbritannien, Schweiz, Australien, Japan, China, Italien, Südafrika, Brasilien)
schurter.ch/pg07_2

Netzweiterverbindungskabel mit Stecker und Dose
10 A Netzkabel sind in den Längen 0.6, 1.2, 1.5 und 2.0 m verfügbar, 16 A Netzkabel in der Länge 2.0 m. Weitere Varianten auf Anfrage.
schurter.ch/pg07_2

Verriegelungssystem für IEC-Gerätestecker und -Dosen

Die wichtigsten Vorteile

  • grösstmögliche Sicherheit und Zuverlässigkeit gegen unbeabsichtigtes Ausziehen des Netzkabels
  • kostengünstigste Auszugssicherung auf dem Markt
  • kein zusätzlicher Montageaufwand
  • keine weiteren Bauteile notwendig
  • attraktives Design
  • einfache und selbsterklärende Bedienung
  • erhältlich für IEC-Gerätesteckverbindungen 10 A und 16 A
  • Schutzklassen I und II
  • erhältlich für Netzweiterverbindungsleitungen.

Kontakt

SCHURTER_Albert_Buergler

Division Components
SCHURTER Group

SCHURTER AG
Albert Bürgler
Product Manager Gertästecker
Werkhofstrasse 8-12
Postfach
6002 Luzern
Schweiz