Das fahrerlose Transportsystem Lynx Cart Transporter erkennt seine Umgebung. Bei drohenden Kollisionen stoppt es automatisch.

Das fahrerlose Transportsystem Lynx Cart Transporter erkennt seine Umgebung. Bei drohenden Kollisionen stoppt es automatisch. Omron Adept

Das fahrerlose Transportsytem (FTS) Lynx Cart Transporter ist überall dort geeignet, wo Transportwagen von Personen befördert werden. Dies übernimmt nun der Kollege Roboter: Mit einer Nutzlast von 130 kg transportiert er Wagen zu einer Abhol- und Abladestation, um dort Bestände wiederaufzufüllen, Durchlaufregale zu bewegen oder Waren zwischen den einzelnen Arbeitsschritten zu transportieren. Das FTS verfügt über eine Navigation, die eine autonome Bahnfindung innerhalb der Anlage ermöglicht. Änderungen an der Infrastruktur, etwa durch Magnete, Magnetbänder, Referenzpunkte oder Laser-Beacons, sind nicht erforderlich. Taucht ein Hindernis auf, umfährt es das FTS: Über Sensorik kann der Transporter Personen und Gabelstapler oder andere Objekte auf seiner Route wahrnehmen und die Fahrt unterbrechen, um eine Kollision zu vermeiden. Per integrierte Standortbestimmung sucht er die passende Alternativroute für sein Ziel. Am Start beziehungsweise Ziel werden die transportierten Wagen automatisch an- und abkoppelt. Der Bediener behält die Hände also frei. Das FTS lässt sich auch als Flotte mit zwei oder mehr Robotern  in eine Automatisierungslösung integrieren. Dabei werden die Aufträge aus dem Fertigungs-Management-System oder der Lagerverwaltung über den Lynx Enterprise Manager an die geeigneten Roboter verteilt. Bei der Zuteilung beachtet das System den jeweiligen Status des Auftrags, die Entfernung zum Ziel sowie den Ladestand des Akkus.