Graham McBeth ist Präsident der neuen Avnet Abacus in Poing bei München.

Graham McBeth ist Präsident der neuen Avnet Abacus in Poing bei München.

„Einfach nur Waren an Kunden liefern kann heute jeder Distributor, bei der Logistik gibt es nichts mehr zu gewinnen. Also ist Produktexpertise gefragt“, betont Graham McBeth, Präsident der zum 1. Juli 2009 neu gegründeten Avnet Abacus. Dass er das auch in seiner Firma beachtet, belegt McBeth mit Zahlen: Von den gut 450 Mitarbeitern, die in Avnet Abacus in ganz Europa arbeiten, sind über 50 Produktspezialisten.

Das neue Unternehmen vereint die bisherige Avnet Time mit den entsprechenden Teilen der im Januar 2009 aufgekauften Abacus Group. Gemeinsam entstand ein Distributor, der neben Steckverbindern, passiven und elektromechanischen Bauteilen (IP&E: Interconnects, Passive und E-Mechanik) sich auch auf Stromversorgungen und Batterien spezialisiert hat. Zusammen erzielte diese pan-europäische Organisation mit 45 Niederlassungen in 19 Ländern im Jahr 2008 Umsatz über 300 Millionen Euro. Patrick Zammit, Präsident der Avnet Electronics Marketing EMEA, kommentiert: „Avnet Abacus verbindet die Stärken von Avnet Time und der Abacus Group. Beide Geschäftsbereiche waren bereits eigenständig sehr erfolgreich und verfügen über eine ähnliche Unternehmenskultur und Strategie. Avnet Abacus kann so europaweit erstklassige Produkte und Service-Lösungen anbieten. Ich bin überzeugt, dass in diesem Fall eins und eins mehr als zwei ist, und zwar sowohl für die Kunden und Lieferanten als auch für Avnet selbst.“

Wie wichtig die Produktspezialisten und die vielen Niederlassungen künftig im IP&E-Markt sind, erklärt McBeth durch einen Vergleich mit dem Halbleitermarkt: Während die großen Halbleiterfirmen nur je eine Hand voll Großkunden direkt beliefern und sich ansonsten auf Distributoren verlassen, ist der IP&E-Markt noch sehr zersplittert mit vielen kleinen Distributoren und vielen Herstellen, die auch kleine Kunden selbst bedienen. McBeth ist überzeugt, dass sich der Trend mit etwas Verzögerung auch bei IP&E einstellt und die Hersteller ihre Distributoren als Erweiterung der eigenen Sales-Mannschaft wahrnehmen, während die Kunden zunehmend von der Expertise des Distris profitieren wollen, besonders bei der Produktauswahl. Der in den vergangenen Jahren steigende Anteil der Distributoren am Gesamtmarkt stützt seine These. Wenig überraschend gliedert Avnet die anderen Geschäftsbereiche der ehemaligen Abacus Group in die vorhandene Struktur ein. So gehen der Halbleiter-Zweig an Avnet Silica und das Embedded-Geschäft an Avnet Embedded. Avnet Abacus übernimmt einen Großteil der Sales-Mannschaft von Abacus, während die Infrastruktur von Avnet stammt. (lei)