Mit einer 8-Slot-Backplane (3U) im Rahmen einer modularen CompactPCI-Backplane-Familie erweiterte Erni sein Portfolio an Backplanes für den CompactPCI-Bus. Damit steht ein durchgängiges Spektrum mit Versionen von 4 bis 16 Slots im 3U- oder 6U-Format zur Verfügung. Die Backplane ist in Ausführungen im System-Slot links oder rechts verfügbar, womit Backplanes ohne Slotverlust mechanisch und elektrisch kaskadiert werden können.


Ausgeführt gemäß der CompactPCI-Spezifikation PIGMG 2.0 Rev. 3.0 stellt die Backplane eine vollständige 64-Bit- Implementierung dar. Die Backplane ist voll geschirmt, wobei keine Signale an der Leiterplattenoberfläche geführt werden. Darüber hinaus ist Hot-Swap-Unterstützung gemäß der ‘Hardware Connection Control‘ nach PICMG 2.1 gegeben. Außerdem wird der System Management Bus nach PICMG 2.9 unterstützt. Die Backplane ist für den Einbau in Baugruppenträger nach DIN 41494 bzw.


IEC297-3 und IEEE1101 vorbereitet. Weitere Merkmale sind: V(I/O) frei wählbar 5 V oder 3,3 V, zwei Anschlüsse für Lüfter, zwei Anschlüsse für Lüftersteuerung, zwei Anschlüsse für Laufwerke, redundante Stromversorgung, hohe Signalintegrität der Stromversorgungen und Berührschutz nach EN 60950 bzw. IEC 950.