33291.jpg

Autronic

Der Wandler deckt damit alle internationalen Bordnetzsspannungen für Schienenfahrzeuge (24 V, 36 V, 72 V und 110 V) inklusive des nach EN 50155 geforderten Toleranzbereiches von ±40 % in einem Gerät ab. Die EN 50155 bezüglich Temperatur, Schock, Vibration, sowie die bahnspezifischen Kriterien für die EMV nach EN50121-3-2, sowie Surge, Burst und ESD werden komplett ohne zusätzliche Komponenten eingehalten. Zusätzlich verfügt der Wandler über eine integrierte Netzausfallüberbrückung von 10 ms (Klasse S2), die den kompakten Wandler (63 x 55 x 20 mm3) einzigartig macht. Durch die Kombination von Booster und Eintaktdurchflusswandler im optimierten Arbeitspunkt wird ein hoher Wirkungsgrad (etwa 88 %) erreicht. Serienmäßig  integriert sind ein Überspannungs- und Übertemperaturschutz, zusätzlich ist der Wandler leerlaufsicher und dauerkurzschlussfest. Neben den Varianten mit 5 V und 12 V Ausgang ist auch die Variante mit 24 V geplant.