Das nickeldotiere Originallot SN100C gehört zum meistverwendeten Wellenlot Europas und wurde in der neuesten Ausgabe der DIN EN ISO 9453:2014 als Alloy 403 (Sn99,25Cu0,7Ni0,05) zum internationalen Standard erhoben.

Das nickeldotiere Originallot SN100C gehört zum meistverwendeten Wellenlot Europas und wurde in der neuesten Ausgabe der DIN EN ISO 9453:2014 als Alloy 403 (Sn99,25Cu0,7Ni0,05) zum internationalen Standard erhoben.Balver Zinn

Als im Jahr 1998 die bleifreie Legierung SN100C von Tetsuro Nishimura, Geschäftsführer der Nihon Superior, entwickelt wurde, zeigte sich die Branche überaus skeptisch. Balver Zinn erkannte damals schon das große Potential: Als einer der ersten Lizenznehmer des Lotes etablierte das Unternehmen das Lot SN100C binnen eines Jahrzehnts in Europa und leistete Pionierarbeit bei der weltweiten Einführung und Qualifizierung für alle denkbaren Anwendungsgebiete. „Dadurch wurde das nickeldotiere Originallot SN100C zum inzwischen meistverwendeten Wellenlot Europas und quasi zum Standard“, erläutert Paolo Corviseri. Dieser Standard habe künftig nicht mehr nur sprichwörtliche, sondern „jetzt auch rechtliche Bedeutung“, merkt der Head of Technical Support & Area Sales Manager von Balver Zinn weiter an.

Mit der neuesten Ausgabe der DIN EN ISO 9453:2014 wird SN100C als Alloy 403 (Sn99,25Cu0,7Ni0,05) zum internationalen Standard erhoben. Darüber hinaus wurde in der neuen DIN EN ISO 9453 der zulässige Bleigehalt für Lote auf maximal 0,07 Prozent (statt bisher 0,1 Prozent) gesenkt. Damit bietet SN100C seinen Anwendern Rechtskonformität und Sicherheit. In diesem Zusammenhang warnt das Unternehmen Balver Zinn, das nach eigener Werksnorm produziert, ausdrücklich vor Imitaten, die diese Grenzwerte unter Umständen in Gefahr bringen könnten.

Aus strategischen Gründen einerseits und zwecks flächendeckender Bereitstellung der hohen Qualität von SN100C andererseits, entschloss sich der Hauptlizenznehmer Balver Zinn im November 2013, Sublizenzen an ausgewählte Lothersteller zu vergeben. Dabei ging das Unternehmen auf jene Marktbegleiter zu, die einen gleichbleibenden und sauberen Prozess garantieren können. Diese Unternehmen produzieren und vertreiben SN100C seither nach dem noch einige Jahre gültigen Patent.