Durch dynamische Fokusverstellung meistert der kompakte Barcodescanner CLV 450 Leseabstände für Aufgaben der Lager- und Fördertechnik zwischen 200 mm und 1.600 mm sicher. Mit Hilfe eines leistungsfähigen Dekodieralgorithmus werden auch verschmutzte, gedrehte oder beschädigte Barcodes, u.a. in der Paletten-, Paket- und Behälterfördertechnik, zuverlässig identifiziert. Eine Scanfrequenz von 1.000 Hz ermöglicht die Erfassung schnell bewegter Objekte. Zudem können mit der optionalen Schwingspiegelausführung Barcodes mit unbestimmter Position gesucht und erkannt werden. Die Ausgabe der Leseergebnisse an einen Host erfolgt wahlweise über RS 232 oder RS 422/485. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer CAN-Vernetzung, wobei der sonst übliche Netzwerkcontroller entfällt.