„Wir haben unser Geschäftsjahr 2008, das im vierten Quartal bereits von der globalen Rezession geprägt war, mit einem hervorragenden Ergebnis abgeschlossen“, so Arndt Bake, Geschäftsbereichsleiter bei Basler Components, Ahrensberg. Der Geschäftsbereich für Digitale Industriekameras konnte seinen Umsatz um 8 % auf 29,7 Mio. € (2007: 27,5 Mio. €) steigern. Ausschlaggebend dafür war der Ausbau im Gigabit-Ethernet-Kamerasegment. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen damit in 2008 seine Marktposition als Nummer 2 im Weltmarkt für digitale Industriekameras gefestigt. Das Komponentengeschäft erwirtschaftete wie bereits 2007 mehr als die Hälfte des Konzernumsatzes. Dieser stieg um 10 % auf den Rekordwert von 56,5 Mio. € (2007: 51,5 Mio. €). Der Auftragseingang erhöhte sich ebenfalls um 11 % auf den neuen Höchststand von 62,9 Mio. € (2007: 56,6 Mio. €). Das Vorsteuerergebnis (EBT) kletterte um 61 % auf 2,9 Mio. € (2007: 1,8 Mio. €).

945iee0509