Ladegerät und Batterie liegen im Normalbetrieb parallel zum Verbraucherkreis, d. h. das Ladesystem übernimmt die gesamte Stromversorgung. Übersteigt der Laststrom den Ausgangsstrom des Ladesystems, wirkt die Batterie als Puffer, bei Netzausfall übernimmt die Batterie unterbrechungsfrei die Verbraucherlast. Der Aufbau im 19″-Baugruppenträger ermöglicht die flexible Anpassung an kundenspezifische Aufgabenstellungen und an die geforderte Leistungsklasse in allen Anwendungsbereichen, besonders im IT-Bereich.


Für die Leistungs- und Spannungsanforderungen gibt es die Einschubkassetten BL300 mit max. 300 W und BL600 mit max. 600 W. Sie stehen in den Spannungen 12, 24, 48 und 60 V zur Wahl. Zur Überwachung der Betriebszustände dient die Überwachungskarte BLM in verschiedenen Ausbaustufen. Die Signalisierung erfolgt je nach Ausführung mittels LEDs oder dreistelliger numerischer Anzeige.