Die Effizienz der Systeme konnte um den Faktor 20 erhöht werden. Zu den Prüfständen gehören neben der komfortablen Kontaktierung der Batterien die Laborsteuerung und -überwachung. Hierfür entwickelte Scienlab die Software Energy Storage Discover II. Neben der intuitiven Bedienung lassen sich unter anderem Daten direkt auswerten und in den Prüfablauf integrieren. Während der Laufzeit berechnet das System die Kennzahlen und nutzt diese als Entscheidungskriterium im weiteren Testablauf. Dieser Faktor ermöglicht eine hohe Automatisierung und Zeitersparnis.