Glänzt mit Vorteilen wie eine Verkürzung der Montagezeit oder eine leichte Bedienbarkeit: Das Baugruppenträgersystem Ripac Easy.

Glänzt mit Vorteilen wie eine Verkürzung der Montagezeit oder eine leichte Bedienbarkeit: Das Baugruppenträgersystem Ripac Easy.

„Auf der Electronica 2008 präsentieren wir das Baugruppenträger-System Ripac Easy für Standard-Anwendungen, bei dem sich dank vormontierter Schrauben die Mon-tagezeit drastisch verkürzt“, so Wilfried Braun, Director International Product Management Electronic Systems bei Rittal in Herborn. Weitere Vorteile? „Das System bietet einfaches Handling und kann auch unter hohen Belastungen eingesetzt werden.“ Warum nun ein standardisierter Baugruppenträger? Die standardisierten Systeme lassen sich schneller entwickeln und die Markteinführungszeit damit verkürzen. Das Ripac Easy erfüllt die Anforderungen der IEC 60 297-3. Der Hersteller stellt es in den Abmessungen 3 und 6 HE und den Tiefen 175, 235, 295, 355, 415 Millimeter serienmäßig zur Verfügung. Die Aluminium-Seitenwände mit separaten Flanschen sind mit Befestigungsbohrungen im 60-Millimeter-Raster ausgestattet. Die Verbindungsschienen lassen sich optional mit zwei Schrauben befestigen, so dass die Stabilität noch erhöht wird. Das Unternehmen liefert die Schienen mit vormontierten Schrauben und sorgt so dafür, dass sich die Montagezeit verkürzt. Weiteres Plus: Die einfachere Montage der Deckbleche, die sich einfach in die Schienen einstecken und durch Clips befestigen lassen. Das System ist für die Montage von Busplatinen oder optional für Steckverbindermontage ausgerüstet. Zudem ist die Montage von Te-leskop- oder auf Gleitschienen möglich. „Ergänzend dazu bietet ein Konfigura-
tor maximalen Komfort bei Auswahl und Bestellung der benötigten Komponenten. Die CAD-Daten können heruntergeladen werden bzw. liegen als 3D-Modelle in
RiCAD 3D vor“, kommentiert Wilfried Braun den zusätzlichen Mehrwert. (eck)