Bildergalerie
Aufbau: Drei Funktionsbereiche ermöglichen die einfache Adaption an Speed- oder Prozessapplikationen
Einlauf mit Carbonhandling und Rundschalttisch
Zuführung von Montageteilen über Trayfeeder
Doppelgreifer für High-Speed-Anwendungen

Ein Baukastensystem ermöglicht zudem die Integration von Final-Assembly-Prozessen.Die Funktionsbereiche „Nutzentrennen“ und „Zuführung Folgeprozess“ sind durch einen zusätzlichen Funktionsbereich ergänzt, der die einfache Adaption an Speed- oder Prozessapplikationen ermöglicht. Für Speed-Applikationen kann dort entweder ein Warenträger-Umlaufsystem oder ein Shuttle eingebaut werden. Es entsteht ein ausgleichendes System zwischen Einlauf und Auslauf, das sowohl Leiterplatten- und Traywechselzeiten als auch kurzfristige Störzeiten abpuffern kann. Durch die Entkopplung von Einlauf und Auslauf reduzieren sich Nebenzeiten. Damit lassen sich extrem niedrige Taktzeiten von unter 3,5 s erzielen bzw. von unter 1 s bei Multigreifern. Für Prozessapplikationen können Prozesse wie Dispensen, Nieten, Kleben, Lackieren, Montieren und Prüfen in den Arbeitsprozess eingegliedert werden. Durch die Einsparung von Montagezellen kann die Stellflächenlänge für Nutzentrennen und Montieren auf ein Drittel reduziert werden. Außerdem wird die hoch präzise Greifpositionierung des Nutzentrenners direkt für die Final Assembly Prozesse weiterverwendet. Eine zweite Positionierung wird nicht mehr benötigt.

Das System ist für die Bearbeitung von Standard-LPs im mehrfach Nutzen ausgelegt und bietet allen Serienfertigern mit oder ohne Final-Assembly-Aufgabe vielfältige Optionen. Mögliche Softwareoptionen sind beispielsweise Lageerkennung, Vermessung der getrennten Einschaltung, 100 %-Qualitätsprüfung und statistische Auswertungen für Chragenverwaltung und MES-Anbindung. Alle Maschinendaten werden verfolgt und dem jeweiligenTraceability-System zur Verfügung gestellt. Alle Beistellgeräte lassen über einen Master, hier die Divisio 6000 Speed, über die Programmauswahl einrichten. Das Design mit großem Front- und Seitenzugängen mit Schiebetüren erlaubt beste Zugängigkeit für Wartung und Instandhaltung. Zwei Carbon-Achsen plus CNC-Achsen mit Linearmotortechnik sorgen für höchste Dynamik und Präzision. Die Greifer ermöglichen eine  produktspezifische Aufnahme. Ein Schnellwechselsystem erlaubt einfachsten Greiferwechsel durch Einsetzen und Verriegeln. Alle Zuführ- und Übergabesysteme der Asys Group stehen für die Verkettung in den Produktionsablauf zu Verfügung. Eine sehr gute Ergänzung stellen außerdem die Magazinstapelsysteme der Asys Tecton GmbH dar.