Das System P 823 basiert auf dem PowerPC MPC823e und eignet sich sowohl für Visualisierungs- und Bedienaufgaben als auch für Steuer- und Regelaufgaben. Die Bedienstation kommt aus der ES-3-Familie, deren Schwerpunkte Ethernet-Anschluss, hohe Sicherheit und einfacher Service sind. Für den frontseitigen Einbau vorgesehen wird das System mit 10,4″-TFT-Display und Touchscreen geliefert. Neben 10-MBit-Ethernet dient eine Profibus-DP-Schnittstelle zum Datenaustausch mit der Prozessebene.


Für Ein-/Ausgabeoptionen und Kommunikationszwecke stehen je 16 optoentkoppelte, digitale Ein- und Ausgänge für 24 V, vier serielle Kanäle RS232 sowie USB bereit. Der mit 75 MHz getaktete Rechner erlaubt lüfterlosen Betrieb und wird mit 24 V DC versorgt. Er befindet sich in einem 270 x 270 x 45 mm großen Stahlblechgehäuse, das frontseitig IP65 erfüllt. Zur Standardausstattung gehören 32 oder 64 MB SDRAM, 1 MB batteriegepufferter SRAM und 16 MB Flash-EEPROM. Für größere Datenmengen gibt es einen Steckplatz für CompactFlash-Karten. Über USB-Schnittstelle lassen sich externe Massenspeicher anschließen.