Die Bedienterminals der Reihe Cimrex (Modelle C30 bis C91) können auch mit einer VT100-Emulation betrieben werden und sind somit direkt für den Betrieb an Rechnersystemen unter Windows, Linux und Unix geeignet. Über die Emulation werden alle Funktions- und Systemtasten eingebunden. Dies gilt auch für die LEDs, die in zwei Farben und blinkend Systemzustände oder Eingabeaufforderungen signalisieren können. Das System kann auch mit Treibern für alle gängigen SPS-Steuerungen geladen werden. Für vernetzte Lösungen stehen Web-Tools, Modem und GSM bereit. In Verbindung mit einer Modem- oder Ethernet-Ankopplung kann das System auch in die Fernwartung über das Intra- bzw. Internet eingebunden werden. Das Betriebssystem beinhaltet ein Java-Applet für Standard-Browser von Microsoft oder Netscape, um Systeminhalte per Intra- oder Internet zu spiegeln. Die Programmierung erfolgt mit der Windows-Software Cimrex Prog. Alle Textaussagen und dynamischen Objekte werden im Terminal gespeichert und erfordern somit keine SPS-Programmierung.