Damit sich Maschinen- und Automobilbauer detailliert über die aktuellen Trends in der Automatisierungstechnik informieren können, findet vom 08. – 10. März 2006 in unmittelbarer Nähe von Stuttgart der 3. Sindelfinger Automatisierungstreff statt. Im Gegensatz zu traditionellen Ausstellungen oder Konferenzen verfolgt die Veranstaltung ein Konzept, dass dem gestiegenen individuellen Kommunikationsbedürfnis der Besucher und dem Wunsch der Unternehmen nach effektiver Kundenbetreuung Rechnung trägt. Der wesentliche Unterschied liegt u. a. in der festgelegte Größen für den Messestand. Dies verhindert eine Explosion der Ausstellungsfläche und sorgt für eine große Übersichtlichkeit für den Besucher.


Trotzdem ist das Produktprogramm der 54 teilnehmenden Firmen breit gefächert, so dass man sicher sein kann für nahezu jedes Automatisierungsprblem den richtigen Ansprechpartner zu finden. Schließlich benötigen Anwender aufgrund der komplexeren und umfangreicheren Aufgabenstellungen in der Praxis neben Komplett- oder Standard-Lösungen z. B. auch vermehrt Unterstützung bei der Definition der Spezifikationen oder bei der Umsetzung des gewählten Maschinen- oder Anlagenkonzeptes. Dazu bietet der dritte Sindelfinger Automatisierungstreff wieder die Möglichkeit. Wobei das Angebot nochmals aus Sicht der Besucher aufgewertet wurde.


Zusätzlich zu einem erweiterten Forenprogramm wird es Anwender-Workshops geben, die eine intensive, persönliche Auseinandersetzung mit Theorie und Technik am Beispiel konkreter Projekte und Produkte erlauben. Die halb-stündigen Expertenvorträge behandeln Themen wie Safety-Technologien, Fernwartung, Motion Control, Optosensorik, Bedienterminals, Ethernet Engineering. Da bei den Foren Zeit für Diskussionen vorgesehen ist, haben Besucher die Möglichkeit, ihre Fragen direkt und unmittelbar zu klären.