BEKO-Power für die Elektronik

Die Reaktionsfähigkeit eines Unternehmens auf Marktänderungen bestimmt wesentlich seinen Erfolg. Diesen Trend hat BEKO Engineering schon vor Jahren erkannt und eine starke Mannschaft aufgebaut, die flexibel auf die Marktanforderungen ihrer Kunden reagieren kann ? “Electronic Brain Force” für Österreichs Unternehmen.

Heute werden selbst zu den sensiblen Unternehmensbereichen Entwicklung und Engineering den BEKO-Mitarbeitern die Tore geöffnet. Die Hauptgründe dafür sind der weltweit erkennbare Trend, Fixkosten möglichst gering zu halten, die Dynamik der Märkte, die in Boomphasen die Personalrekrutierung immer schwieriger macht und das Vertrauen, das BEKO bei seinen Kunden genießt.
Der entscheidende Unterschied
BEKO unterscheidet sich in mehreren Punkten deutlich von anderen Dienstleistungsunternehmen:
1) BEKO Engineering ist Teil von Österreichs größtem unabhängigen Informatik- und Engineering-Dienstleister und Solution Provider, der BEKO Ing. P. Kotauczek GmbH. Diese wiederum ist Teil der europaweit agierenden BEKO Holding AG.
2) Die Kombination von Technischem Büro/Pauschal-Engineering und die Realisierung von Projekten direkt beim Kunden vor Ort, sprich “Projektengineering”, ist einzigartig und bietet den Kunden enorme Flexibilität.
3) Kaum ein anderes Dienstleistungsunternehmen kann auf derartig lange Erfahrung (BEKO wurde bereits 1966 gegründet) und auf eine vergleichbar eindrucksvolle Referenzliste verweisen.
4) BEKO beweist seit Jahrzehnten Stabilität, Kompetenz und Sicherheit und genießt das Vertrauen von Hunderten zufriedenen Kunden.
BEKO Ing. P. Kotauczek GmbH gliedert sich in die drei Geschäftsfelder BEKO Informatik, BEKO Engineering und BEKO-help.com. BEKO Technische Informatik (BEKO TI) mit derzeit rund 50 Mitarbeitern ist ein stark wachsender Bereich innerhalb des Geschäftsfeldes BEKO Engineering. Ing. Andreas Schwarz, Leiter des Geschäftsfeldes Engineering: “Mit rund 370 Mitarbeitern an den Standorten Graz, Linz und Wien trägt der Geschäftsbereich Engineering wesentlich zum Erfolg von BEKO in Österreich bei. Über 30 Jahre Engineering-Erfahrung, unser umfassendes Know-how und die enge Zusammenarbeit von Hard- und Software-Technikern und Informatikern führen zu Projektergebnissen, die die Effizienz und Flexibilität unserer Kunden steigern und ihre Marktposition stärken.”
So kommen Kunden zu BEKO
Beispielhaft sind nachfolgend einige Szenarios aufgeführt, aus welchen Situationen eine Zusammenarbeit zwischen Elektronikunternehmen und BEKO TI zustande kommen kann:
? Ein Unternehmen erkennt eine Marktlücke. Aber zur raschen Umsetzung der Idee hat es nicht genügend Entwicklungskapazitäten im eigenen Haus.
? Der Kunde hat Probleme mit der Projektrealisierung. Sensibles Know-how will er nicht zur Gänze außer Haus geben. Er überlegt, bei der Entwicklung mit einem vertrauenswürdigen Partner zusammen zu arbeiten und die Fertigung im eigenen Haus zu behalten.
? Bei einem größeren Projekt wird die Zeit knapp. Der Kunde braucht kurzfristig mehr Kapazität im Entwicklungsbereich, um den Auftrag fristgerecht fertig stellen zu können.
? Der Kunde benötigt maßgeschneiderte Software für technische Berechnungen, Angebotswesen und die Projektabrechnung. Ihre Anforderungen können von Standard-Paketen nicht erfüllt werden.
Referenzkunden
Einige Beispiele von Kundenaussagen betreffend der BEKO-Dienstleistung illustrieren die Stärken von BEKO am Besten:
FACC, die Fischer Advanced Composite Components AG aus Ried im Innkreis, wurde 1999 vom Flugzeughersteller Boeing als weltweit bester Zulieferer ausgezeichnet. Am Erfolg beteiligt: Mitarbeiter von BEKO Engineering. Sie sorgten im Hintergrund für die reibungslose Übernahme der Daten. FACC-Gruppenleiter Manfred Standhartinger: “Aufgabenstellung war es, eine Übersetzung von einem CAD-System ins andere vorzunehmen, ohne dass dabei auch nur die kleinsten Translationsfehler bei den komplexe Datengebilden passieren. Die BEKO-Fachkräfte haben dies Aufgabe zu unserer größten Zufriedenheit erledigt.”
Die Robert Bosch AG ist weltweit führender Hersteller von Kfz-Elektronik. Dr. Johannes-Jörg Rüger, Leiter der Diesel-Einspritzelektronik-Entwicklung bei der Robert Bosch AG in Wien, betont: “BEKO genießt unser vollstes Vertrauen. BEKO Ingenieure arbeiten auf langfristiger Basis in unserer Entwicklung mit und helfen uns, den enormen Wachstumsschub der letzen Jahre zu verkraften.”
Knorr-Bremse ist ein international führender Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Dr. Frank Heinisch, Knorr/Zelisko-Personalleiter in Mödling, unterstreicht: “Die BEKO-Fachkräfte sind gut ausgebildet und können rasch mitarbeiten, obwohl wir keine herkömmlichen Standardprodukte im Programm haben. Engpässe im Engineering werden deshalb immer wieder Anlass sein, um BEKO zur Projektunterstützung heranzuziehen.”
Bei der Steyr-Daimler-Puch Fahrzeugtechnik AG & Co KG, hat BEKO an der Integration der Mercedes M-Klasse wesentlich mitgewirkt, wie Dipl.-Ing. Gerhard Stiegler, Leiter der Produktionsplanung, betont: “Hier war ein ganz spezifisches Know-how gefragt, das wir nur bei BEKO gefunden haben. Die BEKO-Techniker haben gute Ideen eingebracht, wie verschiedene Fahrzeuge über dieselben Gehänge transportiert werden können, und haben schließlich auch die Konstruktion für die Fördertechnik geplant.” Die gesamte Layoutplanung auf AutoCAD für die Lackierung stammt übrigens ebenfalls von einem BEKO-Mitarbeiter.
Auch Ing. Mag. Bernhard Freiseisen, Leiter des F+E-Bereiches Fertigungstechnik und Konstruktion bei der Fronius Schweißmaschinen KG, ist mit der Betreuung von BEKO “sehr zufrieden, weil wir als Kunden spüren, dass wir bei denen nicht nur irgendeine Nummer sind. Gerade in unserem Geschäft ist es wichtig, bei Problemen schnell Support zu bekommen. Unsere Leute müssen sich darauf verlassen können, dass sofort jemand verfügbar ist. Das gibt ein Gefühl der Sicherheit.”
Felix Frazian, Projektleiter bei Siemens-Linz für das Automatisierungsprojekt ANYANG, hat sich für eine Kooperation mit BEKO entschieden: “Die Vergabe von Dienstleistungen an externe Vertragspartner ist ein Weg, der sich schon vielfach bewährt hat und auch in Zukunft immer stärker an Bedeutung gewinnen wird. Um dies wirtschaftlich abzuwickeln, bedarf es einer längeren partnerschaftlichen Zusammenarbeit. Dies bietet uns BEKO durch reiche Erfahrung in der elektrotechnischen Planung von Hüttenwerksanlagen.”
Weitere Beispiele erfolgreicher Zusammenarbeit: Beim Medizintechnikhersteller INO Therapeutics GmbH arbeiten BEKO-Mitarbeiter bei der Entwicklung eines handlichen Sauerstoffmessgerätes mit. Die Software für die Display-Ansteuerung, Alarmerkennung und die komplette Menüführung wurde mit BEKO-Know-how geschaffen. Beim Papier und Zellstoffproduzenten Sappi arbeiten BEKO-Mitarbeiter bei Projekten in den Bereichen Anlagenbau, Elektrik sowie Mess- und Regeltechnik mit. Bei Seidl Elektronik sind BEKO-Techniker u.a. für die Automatisierung der Baugruppenprüfung verantwortlich. Auch bei Roche Diagnostics arbeiten BEKO-Techniker in der Hard- und Softwareentwicklung. U.a. werden bei Roche mit Hilfe von LabView Prüfprogramme für die Bauteil- und Baugruppenprüfung am Wareneingang erstellt.
Geballtes Know-how
Die zahlreichen Referenzen unterstreichen das Know-how und die Zuverlässigkeit von BEKO und geben dem Kunden die Sicherheit, dass sein Projekt in guten Händen ist. BEKO Engineering steht in der Branche als Synonym für Qualität und Innovation. Dies wurde u. a. auch durch die ISO-9001-Zertifizierung im Jahr 1999 eindrucksvoll bestätigt. Ing. Friedrich Hiermayer, Geschäftsfeldleiter Engineering und Qualitätsmanager bei BEKO: “Durch das ISO-zertifizierte Qualitätssicherungssystem wird unseren Kunden garantiert, dass Sie sich auf die Qualität der BEKO-Leistung hundertprozentig verlassen können.”
Um die optimale Realisierung von Kundeprojekten jeglicher Größenordnung zu gewährleisten, bietet BEKO Technische Informatik ein leistungsstarkes, umfassendes und qualifiziertes Leistungsspektrum. Egal ob Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Haustechnik oder technische Software ? mit BEKO steht den Kunden eine hochqualifizierte flexible Ressource zur Verfügung, die dafür sorgt, dass Projekte zum Erfolg werden. n

BEKO Engineering Wien
Tel. (01) 797 50-33
engineering.tbw@beko.at
http://www.beko-engineering.com

BEKO Engineering Graz
Tel. (0316) 71 65 69
engineering.tbg@beko.at

BEKO Engineering Linz
Tel. (0732) 65 54 65
engineering@tbl.beko.at