BERT

Der Bitfehlerratentester M8040A von Keysight Technologies Keysight Technologies

Das Pattern-Generator-Modul des BERT bietet eingebaute De-Emphasis, Jitter Injection und einen optionalen zweiten Kanal. Es  lassen sich PAM-4- und NRZ-Signale per Software auswählen und müssen somit nicht PAM-4-Signale mit Hilfe von Verbinder, Verkabelung und aufwendiges Deskew erstellt werden. Das BERT Analysator-Modul ermöglicht eine echte  PAM-4-Fehleranalyse in Echtzeit für lange PRBS- und QPRBS-Muster, so dass sogar niedrige Bitfehler- und Symbolfehlerraten jetzt  zuverlässig überprüft werden können. Der Fehleranalysator unterstützt nun NRZ-Symbolraten von bis zu 64 Gbaud und enthält einen integrierten Equalizer. Nutzer können den Tester über eine graphische Benutzeroberfläche bedienen oder über einen Computer fernsteuern. Die neueste Revision der Implementierungsvereinbarung für die Standards IEEE 802.3bs und OIF CEI-56G, definiert PAM-4- und NRZ-Schnittstellen für elektrische Chip-to-Chip-, Chip-to-Module- sowie Backplane-Verbindungen und optische Schnittstellen für eine Bandbreite von bis zu 400 Gbit/s.

Um durch Inter-Symbol-Interferenzen verursachte geschlossene Augen wieder zu öffnen, werden im Sender als auch im Equalizer des Empfängers Vorverzerrungstechniken angewandt.

Die neuen Herausforderungen beim Charakterisieren von Empfängern für Verbindungen von Datenzentren mit PAM-4 oder NRZ-Datenraten von bis zu 64 Gbaud, bestehen in geringeren Zeitmargen, Kanalverlust, Nichtlinearität, Ebeneninterferenz und Übersprechen. Testeffizienz und Genauigkeit sind hier die zentralen Themen.