Der neue Baustein arbeitet mit geringerer Taktfrequenz als andere Versionen der STM32F4-Serie.

Der neue Baustein arbeitet mit geringerer Taktfrequenz als andere Versionen der STM32F4-Serie.STMicroelectronics

Der neue Baustein arbeitet mit geringerer Taktfrequenz als andere Versionen dieser Serie und bietet eine gute Kombination aus Verarbeitungsleistung, Stromverbrauch und Integrationsgrad. 105 DMIPS bei 84 MHz, eine aktive Stromaufnahme von 187 µA/MHz, eine typische Stromaufnahme im STOP-Modus von 11 µA und eine reichhaltige Ausstattung an integrierten Features zeichnen ihn aus. Die geringe Leistungsaufnahme, die Abmessungen von nur 3 x 3 mm2 und die Eignung für Umgebungstemperaturen bis 105 °C machen ihn zu einem geeigneten Baustein für das Sensor-Management in medizinischen und mobilen Applikationen sowie für Feldbus-gespeiste industrielle Sensormodule. Mit dem speziellen Adaptive Real-Time Accelerator (ART) von ST ermöglicht der Baustein den Zero-Wait-State-Betrieb aus dem Chip-integrierten, 256 KByte großen Flash-Speicher. Integriert sind außerdem ein 16-kanaliger 12-Bit-A/D-Wandler mit einer Abtastrate von 2,4 MSPS, 12 Kommunikations-Ports (USB OTG, I2S, I2C und SPI), ein Motorsteuerungs-Timer und mehrere Universal-Timer.