Demonstration des Kanban-Systems: Die Überwachung des Lagerbestands soll Kosten senken und menschliche Fehlerquellen, zum Beispiel Fehl- oder Doppelbuchungen, verhindern.

Demonstration des Kanban-Systems: Die Überwachung des Lagerbestands soll Kosten senken und menschliche Fehlerquellen, zum Beispiel Fehl- oder Doppelbuchungen, verhindern. Redaktion

Die sensorbasierte Überwachung von Rollenregalen ‚Stock Saver‘ soll dabei helfen. Da die Sensoren erkennen welche Lagerplätze im Regal ­belegt sind, entfallen Kanban-­Karten (1. Generation)
sowie Scanvorgänge bei der Entnahme (2. Generation). Somit verringern sich menschliche Fehlerquellen, etwa Fehl- oder Doppelbuchungen. Per Funk überträgt eine Sensorbox die Daten an ein HMI, auf dem der ­Logistiker sieht, welches Regal, wie voll ist. Kombiniert mit einer automatisierten Materialanforderung schützt das System vor Fehlbestückung oder Leerlauf und es braucht keine Sicherheitsbestände mehr – ganz im Sinne von Industrie 4.0. Die Meldepunkte passen zu allen Behältern sowie an sämtliche FIFO-Rollenregale und das System lässt sich individuell anpassen.