Weiterhin setzt die Place-All-Bestückplattform als Antriebskonzept auf Zahnriemen mit zuverlässigen Motoren, gepaart mit einem hochauflösenden Messsystem. Der Bestückkopf ist auf einem H-Portal montiert, was der Maschine optimale dynamische Eigenschaften verleiht. Für die exakte Positionierung wurde auf einen massiven und verwindungsarmen Aufbau geachtet. Die linearen Messsysteme mit einer Auflösung von 0,5 µm ermöglichen das Bestücken von 0201-Bauteilen bis hin zu Fine-Pitch mit Raster 0,4mm.

In optischer Neugestaltung präsentiert Fritsch den Bestückautomaten Place-All 515.

In optischer Neugestaltung präsentiert Fritsch den Bestückautomaten Place-All 515. Fritsch

Es stehen bis zu 200 Aufnahmemöglichkeiten zur automatischen Förderung von 8-mm-Gurten zur Verfügung. Mit den neuen universellen Tapestrip-Feedern will der Hersteller seinen Kunden einen kostengünstigen Einstieg in die vollautomatische Bestückung bieten. Dabei ist es möglich, manuell pro Maschinenseite bis zu 33 8-mm-Gurte zuzuführen. Somit steht dem Bediener der gesamte Bestückraum für die Aufnahme von Leiterplatten und Trayaufnahmen zur Verfügung. Zudem ist es möglich, den Bestückprozess mit den PA515-Dispensern zu kombinieren. Neben dem Bestückkopf kann der Bestückautomat zusätzlich bis zu zwei Dosierventile aufnehmen und so verschiedene Medien gleichzeitig verarbeiten. Mit kleiner Standfläche, geringen Gewicht und der Möglichkeit des teilbaren Rahmens, lässt sich der auch als Stand-Alone geeignete Bestückautomat in kleinen Produktionsräumen, selbst in Keller oder Obergeschossen einsetzen.

Productronica 2017: Halle A3, Stand 237