Die Bildverarbeitungsbaugruppe Falconquattro mit vier mal 25 Bildern/s im Paralleleinzug und maximal 16 Kameras wurde um zusätzliche Funktionalitäten erweitert. Hierzu gehören ein Video-Ausgang, ein Hardware-Watchdog und die mit 50 Umschaltungen/s gesteigerte Leistung im Multiplex-Betrieb. Damit bieten sich für viele Bereiche der industriellen Bildverarbeitung interessante Möglichkeiten und Vorteile. Trotz dieser Aufwertung blieb der Preis des Boards, das immer mit SDK und diversen Standardinterfaces wie Twain, WDM und ActiveX ausgeliefert wird, gleich.