Typische Einsatzgebiete der Higend-Frequenzumrichter sind unter anderem Bau- und Hallenkräne, Druck- und Verpackungsmaschinen, Maschinen in der Textilindustrie oder Kompressoren. Die modular aufgebauten Geräte lassen sich mit Optionskarten um zusätzliche Ein- und Ausgänge, Drehwertgeber oder Kommunikationsschnittstellen erweitern sowie mit externen Bedienfeldern und Lüftern verwenden. Dabei kann die Steuerung sowohl über einen PID-Regler als auch über eine sensorlose Regelung erfolgen, was den Einsatz für Synchron- ebenso wie für Asynchron-Servomotoren ermöglicht. Zu den zahlreichen Sicherheitsfunktionen zählen eine interne Bremseinheit und STO SIL2. Das Modbus-Kommunikationsinterface gewährleistet den schnellen Datenaustausch und über die Canopen-Kommunikationsschnittstelle lassen sich bis zu acht Slave-Stationen gleichzeitig anschließen. Darüber hinaus sind diverse Optionskarten verfügbar, etwa für Profibus DP, Devicenet, Modbus TCP oder Ethernet/IP. Die Frequenzumrichter im robusten IP54-Gehäuse sind EMV-gerecht konstruiert und für einen Temperaturbereich von -10 bis 50 °C ausgelegt.

Die Highend-Frequenzumrichter der C2000-Serie eignen sich für viele unterschiedliche Antriebssteuerungen.

Die Highend-Frequenzumrichter der C2000-Serie eignen sich für viele unterschiedliche Antriebssteuerungen. Delta