Dieses Wissen über die Fertigungsverfahren und die jeweiligen individuellen Parameter des Fertigungsprozesses werden an den  Partner Dosiertechnik Kübler  weitergegeben.

Der Dosiermaschinen-Anbieter stellt mit dem neuen flexiblen Dosiersystem eine Anlage zur Verfügung, die vom kostengünstigen Stand-Alone-Gerät bis zur Vollautomation ausgebaut werden kann. Der Einsatz von Linearmotoren mit der Verfahrgeschwindigkeit von 1000 mm/sec  bei 0,02 mm Positionsgenauigkeit bietet dem Anwender eine sehr hohe Präzision und schnelle Produktionszeiten bei gleichzeitig sehr großer Flexibilität in der Ausstattung.

Angeboten werden die Dosiermaschinen als Stand-Alone-Geräte oder mit Shuttelsystemen, bei der Handling- und Nebenzeiten reduziert werden. Folgendes  Zubehör und Dispenser-Technologien sind vorhanden: XYZ-Dosiernadelvermessung, AOI-Dosierraupenüberwachung,  1- und 2-Komponenten-Dosierkopf, Plasmavorbehandlung,  Jet-Dispenser für hochviskose Medien sowie selektives Sprühen, Lackieren.

Durch die Vorbehandlung des Materials mit kalt-aktivem Plasmasystem unter Atmosphärendruck  vor dem Klebeprozess profitieren die Anwender von einer deutlich verbesserten Haftung bei Kunststoffen und allen – auch anspruchsvoll zu aktivierenden – Substraten.

Komplettiert wird das Dosierpaket durch den vollautomatischen Dosierautomaten Scorpion, der überwiegend in der Elektronikfertigung Einsatz findet.  Der Schweizer Partner Essemtec hat sich auf das hochpräzise  Dispensen von Punkten, Linien und Kurven  bei sehr hoher Geschwindigkeit spezialisiert.