Für einen wirksamen Schutz vor Überspannungen gibt es jetzt entsprechende Bausteine als Überspannungsableiter. Die Ableiter sind speziell auf die Bedürfnisse der Instrumentierung von Mess-, Steuer- und Regel-Einrichtungen zugeschnitten. Sie leiten erhöhten Strom nach Erde ab und begrenzen die Spannung während der Dauer der energiereichen Impulse. Verfügbar sind sowohl Komponenten zum Schutz von Schaltschrankeingängen als auch zum Schutz der damit verbundenen Feldgeräte. Die Bausteine kennzeichnet ein kompakter Aufbau, ein Ableitvermögen von 10 kA sowie eine hohe Lebensdauer. Zum Schutz von Feldgeräten lassen sich Blitzschutzbarrieren in eigensicheren Stromkreisen bzw. direkt im Ex-Bereich installieren. Für Feldgeräte gibt es Überspannungsableiter im Einschraubgehäuse aus Edelstahl mit verschiedenen Gewindearten. Die Gehäusefamilie K-LB im 12,5 mm breiten Klemmengehäuse eignet sich für den Schutz von Leitsystemen und Schaltschrankbausteinen.