Die Blutzucker-Messgerät-Flash-Controller erzeugen eine hochgenaue programmierbare Referenzspannung.

Die Blutzucker-Messgerät-Flash-Controller erzeugen eine hochgenaue programmierbare Referenzspannung.Atlantik Elektronik

Die MCUs erzeugen eine hochgenaue programmierbare Referenzspannung, enthalten einen eigenen Verstärker, einen A/D-Wandler und eine Unterstützung für Temperatursensoren. Aufgrund dieser Funktionen ist der Mikrocontroller für den Einsatz in Anwendungen wie beispielsweise integrierte Blutzucker-, Harnsäure- und Cholesterin-Messung geeignet.

Als Speicher stehen der MCU 8 oder 32 k Flash, 256 oder 512 Byte Ram sowie ein 12-Level-Stack zur Verfügung. Zu den Peripheriefunktionen des HT45F65 und HT45F67 gehört ein stromsparender LCD-Treiber, der bis zu 180 Pixel LCD-Panels ansteuern kann. Mehrere Timer unterstützen Input-Capture, Compare Match Output und PWM-Signalgenerierung. Zusätzlich enthält die MCU UART, SPI- und I2C-Kommunikationsschnittstellen und einen D/A-Wandler für die Sprachausgabe.

Holtek unterstützt die Mikrocontroller HT45F65 und HT45F67 mit einem Hardware- und Software-Entwicklungsangebot. Zusammen mit einem Entwicklungs-Controller mit OCDS- (On-Chip Debug System) Unterstützung ermöglicht der als E-Link bezeichnete In-Circuit Emulator von Holtek Nutzern sowohl Emulation als auch Debugging direkt in ihrer Anwendung.

Die Entwicklungsumgebung HT-IDE3000 ermöglicht unter anderem Echtzeit-Emulation, vollständigen Speicher- und Registerzugang sowie Hardware-Breakpoints mit logischen Setups und Einzelschrittanalyse. Die Entwicklungswerkzeuge stellen Entwicklern die Ressourcen zur  schnellen und effizienten Entwicklung sowie Debugging ihrer Mikrocontroller-basierten Produktanwendungen zur Verfügung. Sämtliche Tools, die Mikrocontroller HT45F65 und HT45F67 und technische Unterstützung sind über die Atlantik Elektronik erhältlich.