39425.jpg

Acceed

Acceed:Das Herzstück ist der Ivy-Bridge-Prozessor und das QM77-Chipset von Intel. Bis zu 16 GByte DDR3-Arbeitsspeicher bieten ausreichend Kapazität für die hohen Datendurchsätze der Bildverarbeitung. Das Gehäuse bietet Platz für zwei 2,5″-SATA-Festplatten, wobei sich SSD und HDD kombinieren lassen. Für die externe Sicherung großer Datenmengen steht auf der Frontseite ein CFast-Steckplatz zur Verfügung. Der IPC arbeitet lüfterlos und ist für den erweiterten Temperaturbereich von -25° C bis 70° C konzipiert. Je vier COM- und USB-3.0-Anschlüsse, zwei USB-2.0-Anschlüsse, zwei Mini-PCIe-Anschlüsse (davon einer mit SIM-Karten-Steckplatz) und ein CFast-Steckplatz machen ihn für industrielle Anwendungen geeignet. Der im Prozessor integrierte Grafikchip HD Graphics 4000 unterstützt DirectX 11 und erlaubt den Anschluss von bis zu fünf Monitoren. Zusätzlich ermöglichen vier Gigabit-PoE-Anschlüsse, angeschlossene Netzwerkgeräte über das LAN-Kabel direkt mit Strom zu versorgen. Neben einem Watchdog-Timer (1 bis 255 s), haben die Systeme einen CPU-Überhitzungsschutz.