Der Box-PC PS-2000B eignet sich besonders als Einbaugerät in Verbindung mit einem externen Monitor. Als Prozessor stehen Pentium III- (1 GHz) und Celeron-CPUs (566 MHz) zur Verfügung. Zur weiteren Ausstattung gehören vier serielle COM-Schnittstellen, vier USB-Anschlüsse sowie separate Buchsen für Maus, Tastatur und Sound. Neben einer analogen RGB-Schnittstelle lassen sich Monitore auch über eine DVI-Buchse anschließen. Die Netzwerkverbindung erfolgt über zwei Ethernetanschlüsse. Onboard sind drei PCl-Steckplätze vorhanden, über die sich der PC erweitern lässt.


Ein spezielles RAS-Interface (Reliability Availability, Serviceability) erkennt Störungen bevor sie das Rechnersystem gefährden. Eine optionale Laufwerkseinheit mit Floppy und CD-ROM lässt sich bei Bedarf seitlich anbringen. Die Auslieferung erfolgt mit vorinstalliertem Windows 2000.