Bildergalerie

Spectra: Herzstück der Box-PCs ist ein Core-Prozessor i3/i5/i7 (Haswell) der 4. Generation. Das gerademal 126x227x261 mm große Gehäuse bietet Platz für ein optionales Einschubmodul, das zwei PCI/PCIe-Steckkarten aufnehmen kann. Über eine Mini-PCIe-Karte auf der Oberseite der Hauptplatine lässt sich WiFI/3G/GPS-Betrieb realisieren. Zusätzlich erhöhen zwei weitere Mini-PCIe-Steckplätze die potenzielle Zahl der Schnittstellen/Feldbusse. Diese Schnittstellen sind über einheitliche Steckerblenden im Gehäuse nach außen geführt. Der Arbeitsspeicher lässt sich auf 32 GByte ausbauen. Speichermöglichkeit bieten zudem zwei mSata-Interfaces. Außerdem besteht die Option, zwei 2,5″-Schächte mit HD-/SD-Laufwerken zu bestücken. Die CMOS-Batterie ist ohne Öffnen des Gehäuses bequem von außen über eine Serviceblende austauschbar.