In Maplesim erstellte Modelle lassen sich mit geringem Aufwand auf die B&R-Plattform übertragen.

In Maplesim erstellte Modelle lassen sich mit geringem Aufwand auf die B&R-Plattform übertragen.Maplesoft

Die offene Architektur von Automation Studio sorgt dafür, dass in Maplesim implementierte physikalische Modelle in wenigen Schritten auf die Steuerungshardware von B&R übertragen werden können. Dabei entstehen Hardware-in-the-Loop-Simulationen, die das Maschinenverhalten in Echtzeit emulieren und so eine sichere Testumgebung darstellen.

„Durch die Verwendung von Maplesim können Automation-Studio-Anwender präzise Modelle der Regelstrecke entwickeln, dynamische Vorgänge analysieren und daraus optimierten Echtzeitcode generieren“, so Dr. Laurent Bernardin, Vice President, Research and Development bei Maplesoft. „Der Einsatz einer einfach anwendbaren und kosteneffizienten Phase für physikalische Modellierung ermöglicht die virtuelle Inbetriebnahme und stellt einen Weg zur Vermeidung kostenintensiver Designfehler dar.“