genesys-adma-speed-web.gif

Die typische Messgenauigkeit beträgt beim Bremsweg etwa 5 cm, bei der Geschwindigkeit 0,05 km/h. Der Bremswegsensor liefert somit ein deutlich geglättetes und kontinuierliches Geschwindigkeitssignal. Das Gerät liefert präzise Daten von Beschleunigung, Geschwindigkeit und Bremsweg, wobei die Einstellungen zur Berechnung des Bremsweges mit einem Browser per Web konfiguriert werden. Die Ausgabe der Mess- und Bremswegdaten erfolgt in Echtzeit über eine CAN-Schnittstelle und Ethernet. ADMA-Speed ist der kleine Bruder des ADMA (Automotive Dynamic Motion Analyzer) und besteht aus einer Auswerte- sowie einer getrennten Sensoreinheit. In der etwas mehr als zwei Kilogramm leichten Auswerteeinheit sitzt die bewährte ADMA-Kalmanfilter-Technologie, welche die Bewegungsdaten des Fahrzeugs im Fahrzeugschwerpunkt berechnet. ADMA-Speed lässt sich vom einfachen Bremswegsensor zum kompletten GPS/Inertialsystem ohne Hardwareeingriff erweitern. Mit der Delta-Option lassen sich sogar zentimetergenau die Abstände oder Relativwinkel zwischen mehreren Fahrzeugen messen. Damit ist ADMA-Speed auch eine wirtschaftliche Alternative für die Evaluierung von Fahrerassistenzsystemen wie ACC, FCW, AEB und LDW. Des Weiteren lassen sich mit dem ADMA-Speed die Abweichungen von einer Sollgeraden oder Sollbahn bei der Bremsung, beim Beschleunigen oder bei Seitenwind bestimmen, um so das Schiefziehen eines Fahrzeugs zu ermitteln.