Mit den PFE-F-Modulen bringt TDK-Lambda die ersten Brick-Netzteile mit 1000 W Ausgangsleistung heraus und erweitert damit zugleich Leistungsbereich und Funktionalität seiner Full-Brick-Netzteilmodulreihe PFE.

Wie schon die bestehenden PFE-Module mit kleinerer Leistung vereint das Netzteil zwei Wandler in einem Modul (Netzwechselspannung auf DC-Hochspannung sowie DC-Hochspannung auf DC-Ausgangsspannung). Darüber hinaus ermöglicht die Kühlung über die Basisplatte ein erheblich einfacheres Thermaldesign des umgebenden Equipments. Bis zu sechs PFE1000F-Module können parallel betrieben werden und so bis zu 5,1 kW Leistung bereitstellen. Ebenso lassen sich die Module N+1-redundant verschalten.

Die Module sind erhältlich mit 12 V, 28 V oder 48 V Nennausgangsspannung. Sie sind in einem Bereich von ±20% trimmbar. Die 12 V-Version liefert 720 W, die anderen beiden Versionen 1008 W Ausgangsleistung. Die Umgebungstemperatur (Basisplatte) darf zwischen -40 und +100 °C liegen (max. +85 °C bei der 12 V-Version). Die Regelgenauigkeit (Netz und Last) beträgt 0,4% bei der 12 V-Version und 0,2% bei den 28 V- und 48 V-Versionen.

Alle drei Versionen haben einen Wide-Range-AC-Eingang und lassen sich damit weltweit ohne Umschalten an allen Spannungen zwischen 85 V und 265 V AC (bei 47-63 Hz) betreiben. Zur weiteren Ausstattung gehören Features wie Fern-Ein/Aus, Wandler-OK-Signal (Inverter Operation Good, IOG) und ein Hilfsspannungsausgang für externe Signale (nominal 12 V / 20 mA).

537ei1208