Die DC/DC-Buck-Boost-Regler P13749, P13751 und P13755 eignen sich für Hochleistungsapplikationen.

Die DC/DC-Buck-Boost-Regler P13749, P13751 und P13755 eignen sich für Hochleistungsapplikationen.Vicor

Dabei bietet der Betrieb bei hohen Schaltfrequenzen von bis zu 2,5 MHz sehr gute Werte für die Leistungsdichte und Reaktion auf Transienten. Die DC/DC-Regler eignen sich für Hochleistungsapplikationen wie Computer-, Kommunikations-, Industrie-, LED- und Batteriesysteme. PI3749 arbeitet mit Eingangsspannungen von 16 bis 34 V, regelt die Ausgangsspannung von 12 bis 34 V und liefert einen Ausgangsstrom von bis zu 11,5 A für Leistungen über 200 W. Eine Erhöhung der Ausgangsleistung ist ohne weitere zusätzliche Komponenten durch eine einzelne Verbindung zur Leistungsaufteilung möglich. Dieser Regler ist in einem LGA-System-in-Package-Modul (SiP) mit Abmessungen von 10 × 14 × 2,5 mm3 untergebracht.

Dagegen sind Picor Cool-Power PI3751 und PI3755 für die Factorized Power Architecture (FPA) entwickelt und arbeiten zusammen mit den Strommultiplizierern VI Chip VTM. Damit lassen sich hochleistungsfähige Point-of-load-Systeme realisieren, etwa zum Versorgen von Prozessoren (auch VR12.5+) und Speichern (auch DDR3/4) in Server- und Datencenterapplikationen. Beide sind in LGA-SiPs mit Abmessungen von 10 × 14 × 2,5 mm3beziehungsweise 10 × 10 × 2,5 mm3 untergebracht.

Die gesamte Cool-Power-Produktfamilie zeichnet sich durch richtungsweisende Werte für Wirkungsgrad und Leistungsdichte aus. Das einfach zu verwendende LGA-SiP mit integriertem Controller, Leistungshalbleitern und weiteren Komponenten reduziert das Entwicklungsrisiko und verkürzt die Markteinführungszeit.