20297.jpg

eks Engel

eks Engel: Mit dem managed Fast Ethernet-Switch e-light2 MRP lassen sich Endgeräte via Lichtwellenleiter an das Netzwerk anbinden. Dazu sind sechs TX- und zwei FX-Ports vorhanden. Insgesamt gibt es neun Ausführungen mit unterschiedlicher Lichtwellenleiterart und optischer Anschlusstechnik. So lassen sich Entfernungen von 40 m bis 30 km überbrücken. Im Betrieb zeigt das Monitoring-System Fiber View ähnlich einer Ampel mit drei LEDs an, ob das Budget der Lichtwellenleiter-Strecke im grünen, gelben oder roten Bereich liegt. Der Temperaturbereich geht von -25°C bis +60 °C.