Der Universal Serial Bus (USB) On-The-Go-(OTG-) Prototyp ist industriell verfügbar. Er ist mit der OTG-Erweiterung des USB Implementers Forum (IF) zur USB Spezifikation 2.0 kompatibel ist. Das bedeutet, dass USB-Peripherien direkt angeschlossen werden können, um Funktionen auszuführen, für die vorher ein USB-Host erforderlich war. Zum Beispiel wird USB OTG den Verbrauchern ermöglichen, Bilder direkt von einer Digitalkamera auszudrucken oder Lieder zwischen MP3 Playern direkt zu übertragen.


Der Prototyp basiert auf dem bestehenden USB-Host- und Peripherie-Single Chip-Baustein ISP1161. Ihm wurden einige diskrete Logikfunktionen und anderes hinzugefügt, um die erweiterten On-the-Go-Anforderungen emulieren zu können. Auf dem Board wird ein Mini-AB-Konnektor verwendet, der entweder einen Mini-A Stecker oder einen Mini-B Stecker akzeptiert. Der Prototyp verhält sich als USB-Host, wenn der Mini-A Stecker eingesteckt ist, oder als USB Peripherie, wenn der Mini-B Stecker eingesteckt ist. Einmal verbunden, können zwei Bausteine mit dualer Rolle die Host- und die Peripherierolle über das Host Negotiation Protocol (HNP), eines der in der Erweiterung definierten Schlüsselprotokolle, austauschen.