Er dient zum Anschluss der Profibus-Leitungen (M12) an die Profibus-DB-Schnittstellen (D-Sub, X126 und X136) der Steuerungseinheit (NCU). So werden die Verbindungen zu anderen Teilnehmern hergestellt. Dank der kompakten und optimierten Bauform sorgt der Busstecker für mehr Verkabelungsspielraum. Aufgrund seiner optimierten Abmessungen ermöglicht er einen ungehinderten Zugang zu den Profibus- und Profinet-Schnittstellen der NCU. Dabei wird auch eine Kollision mit dem Ethernet-Anschluss (RJ45-Stecker an der X120-Schnittstelle) vermieden.

Die wesentlichen Funktionsmerkmale dieser Bustecker sind: komplett geschirmtes Zinkdruckguss-Gehäuse für hohe EMI/RFI-Sicherheit, Kabelausgang 90° zur D-Sub Steckrichtung (Compact), massiver Schalterhebel extern bedienbar zur Aktivierung der Bus-Terminierung; Programmier- /Diagnoseoption mit zweitem D-Sub, Verriegelung mittels Rändelschraube UNC 4-40, 100-Prozent geprüfte Busstecker für hohe Funktionssicherheit sowie der Plug & Play-M12-Schnellanschluss.