Alle Module des E-CAD-Systems ‚E3 .series‘ sollen in Release 2002Plus über Neuerungen verfügen. So enthält das Modul E3.schematic jetzt umfassende Funktionen für die Bearbeitung von SPS-Elementen sowie Erweiterungen in der Textübersetzung und der Unterstützung von Varianten und Optionen.


Auf Knopfdruck kann so ein Maximalplan für Darstellung und Auswertung auf eine kundenspezifische Variante und die ausgewählten Optionen reduziert werden. Nahezu den gesamten elektrischen Entwicklungsprozess für Anlagen, Maschinen, Geräte und Fahrzeuge wollen die Module abdecken. Spezielle Funktionen erleichtern das Erstellen des Stromlaufplans und stellen alle Objekte sofort für die Konstruktion des Kabelbaums in .cable und für den Aufbauplan des Schaltschranks in .panel zur Verfügung.


Die automatische Verdrahtung nach Vorgabe des Konstrukteurs ermöglicht eine exakte Dokumentation und führt im einfachsten Fall zu einer Verdrahtungsliste. Die Daten stehen aber auch für die direkte Ansteuerung von NC-Konfektionsautomaten zur Verfügung.