15723.jpg

Das standardisierte offene Feldbusprotokoll CC-Link (Control and Communication Link) setzt sein Wachstum weiter fort. Auf ihrem SPS-Messestand präsentiert die CC-Link Partner Association (CLPA) in diesem Jahr wieder eine Auswahl der mehr als 900 für CC-Link zertifizierten Produkte ihrer Mitglieder, zu denen inzwischen weltweit über 1000 Unternehmen gehören. Die Anzahl der verkauften CC-Link-Knoten beträgt mehr als eine Million pro Jahr, mit starken Steigerungen in ganz Europa. Nach der im letzten Jahr erfolgten Ankündigung von CC-Link IE (Control and Communication Link Industrial Ethernet), dem weltweit ersten durchgängig integrierten Gigabit-Ethernet-Netzwerk für die Industrieautomation, macht die Partnerorganisation jetzt die Protokolle für alle Mitglieder zugänglich, die ihre Produkte mit einer Kommunikationsschnittstelle für das Hochgeschwindigkeitsnetzwerk ausrüsten möchten.

Führendes industrielles Feldbusprotokoll in Asien

Mit den vier verschiedenen Varianten CC-Link IE, CC-Link, CC-Link Safety und CC-Link/LT, denen allen die gleiche Technik zugrunde liegt, bietet die CC-Link-Netzwerkfamilie auch Endanwendern in Europa einen einheitlichen Standard für die industrielle Kommunikation in Automatisierungssystemen. In Asien ist CC-Link das am weitesten verbreitete offene Feldbussystem. Für Hersteller, die ihre eigenen Produkte CC-Link-kompatibel machen möchten, verlängert die CLPA ihr aktuelles Entwicklungspaket-Angebot bis zur Messe. Besucher erhalten auf Nachfrage am Messestand kostenlos einen Chipsatz zur Verfügung gestellt.

949iee1208