Die s/w-Kamera CS3720 wurde für Anwendungen entwickelt, bei denen eine hohe Bildwiederholrate bei gleichbleibend hoher Auflösung gefordert ist. Erreicht wird dies durch den Einsatz eines hochauflösenden ½“ Progressive Scan Sensors mit 659 x 494 aktiven quadratischen Bildpunkten. Mit Hilfe der unterschiedlichen Auslesemodi und des Dual-Line-Videosignalausgangs können 60 oder 120 Frames/Vollbilder pro Sekunde (fps) ausgelesen werden.


Die Kamera besitzt drei Shuttermodi: den Normal Electronic Shutter mit 8 Stufen von 1/60 bzw. 1/120 bis zu 1/20.000 s, den Random Shutter Fix Mode mit den gleichen Stufen sowie den Random Trigger Shutter Pulse Mode, bei dem die Länge des Triggerpulses gleich der Belichtungszeit ist. Des weiteren bietet das Gerät einen programmierbaren Partial Scan Mode. Dabei ist der Teil des Bildes, der ausgelesen wird, wählbar. Extern synchronisierbar ist der Einsatz im Verbund mit anderen Kameras im Master/Slave-Betrieb möglich. Zusammen mit den kleinen Abmessungen des abgesetzten Kamerakopfes sind die industrielle Bildverarbeitung sowie die Factory Automation mögliche Einsatzgebiete.