Die neueste Generation der Keramikresonatoren von Murata, die bei TTI Europe erhältlich sind, übertreffen Quarzoszillatoren hinsichtlich ihrer Stabilität. In den letzten Jahren hat sich die Stabilität von Muratas Keramikresonatoren immer mehr derjenigen von Quarzoszillatoren angenähert.

Die Resonatoren der Serie CSTCE-SK sind in dieser Hinsicht erstmals überlegen und eignen sich als Ersatz für Quarzoszillatoren mit einer Stabilität von ±500ppm. Oszillatoren waren seit jeher größer, schwerer und leistungshungriger als Resonatoren. Darüber hinaus weisen die Keramikresonatoren von Murata eine etwa um den Faktor 100 kürzere Anstiegszeit auf.

Außerdem enthalten sie einen integrierten Lastkondensator, der den Platzbedarf auf der Leiterplatte verringert und die Bestückung vereinfacht. Die neuen, hochstabilen Resonatoren sind derzeit in Ausführungen mit 24 MHz und 30 MHz Resonanzfrequenz erhältlich. Diese Modelle eignen sich für Anwendungen wie z. B. Hochgeschwindigkeits-USB-Schnittstellen der neuesten Generation. Ausführungen mit höheren Resonanzfrequenzen werden in Kürze verfügbar sein.

360ei1106