Automotive

Hochgenaue Karten und autonomes Fahrzeug

Das Mouse-Gateway CAN1 MGC1 ermöglicht ergonomisches Bedienen nahezu aller Computersysteme in Fahrzeugen.
Automotive-Ohne Maus oder Trackball-Tastatur

Fahrzeug-Bedienelemente per Gateway als PC-Eingabegeräte nutzen

21.04.2017Für nahezu alle Computersysteme werden Tastatur  und Maus oder Touchpad-Eingabegeräte benötigt, doch viele davon sind für den Einsatz in Fahrzeugen wenig geeignet. Das Mouse-Gateway CAN1 MGC1 ermöglicht die Nutzung der im Auto bereits vorhandenen Touch-/Dreh-Drück-Steller oder der Lenkradtasten als Eingabegerät für den PC mehr...

Nach Herstellerangaben soll die 60 kWh Lithium-Ionen-Batterie den Ampera-e mit Energie für rund 520 km versorgen.
Automotive-Sondermodell "First Edition"

Opel Ampera-e ab Ende Juni in Deutschland erhältlich

21.04.2017Auf dem Pariser Autosalon 2016 stellte Opel sein erstes rein elektrisch betriebenes Fahrzeug vor. Nach einem guten Verkaufsstart in Norwegen kommt das Elektrofahrzeug jetzt auch nach Deutschland. mehr...

Bild 2: Vergleich von Silizium- und SiC-Wafergrößen.
Automotive-Hocheffizient und leistungsstark

SiC für die Automobilelektronik

20.04.2017Elektro-/Hybrid-Fahrzeuge sind vollgepackt mit Leistungselektronik – bisher in der Regel auf Silizium-Basis. Dort wo Silizium an seine Grenzen kommt, bietet sich Siliziumkarbid (SiC) als leistungsfähige Alternative an. Einschränkungen bezüglich Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz sind nun weitgehend überwunden: Die SiC-Technik ist reif für den Einsatz im Auto. mehr...

Bosch testet automatisiertes Fahren nun auch in China. Kooperationspartner Baidu verfolgt dabei auch eigene Pläne.
Automotive-Hochgenaue Karten und autonomes Fahrzeug

Bosch und Baidu investieren in automatisiertes Fahren in China

19.04.2017Der Markt für automatisiertes Fahren ist in China derzeit noch wenig entwickelt, doch nun interessieren sich mehrere Konzerne dafür. Bosch kooperiert mit dem Internetkonzern Baidu sowie mit den Kartenanbietern Autonavi und Navinfo in Projekten, Informationen aus Radar- und Videosensoren für die Erstellung und Aktualisierung hochgenauer Karten nutzbar zu machen. Zudem kündigt Baidu ein Technologieprojekt zum autonomen Fahren an. mehr...

Analog Devices arbeiten an einer gemeinsamen Radarsensor-Demonstrator für Fahrerassistenzsysteme.
Automotive-Fahrerassistenzsysteme und autonomes Fahren

Analog Devices und Renesas arbeiten gemeinsam an Automotive-Radartechnologie

19.04.2017Die beiden Unternehmen werden zukünftig gemeinsam an einem 77/79-GHz-Radarsensor-Demonstrator für Fahrerassistenzsysteme arbeiten. Im Rahmen der Zusammenarbeit kommen der Mikrocontroller RH850/V1R-M von Renesas sowie die CMOS-RF-to-Bits-Lösung Drive 360 von Analog Devices zum Einsatz. mehr...

In der Apple-Firmenzentrale in Cupertino (Kalifornien) hält man sich bedeckt, was autonome Fahrzeuge angeht.
Automotive-Erlaubnis des Department of Motor Vehicles

Apple darf autonome Fahrzeuge in Kalifornien testen

18.04.2017Der Apple-Konzern hat von der US-Behörde Department of Motor Vehicles (DMV) die Erlaubnis erhalten, in Kalifornien autonome Fahrzeuge im Testbetrieb zu nutzen. Damit nährt der Elektronikriese Spekulationen, er könne verstärkt in das Wettbewerbsfeld des autonomen und automatisierten Fahrens einsteigen. mehr...

VW
Automotive-Zwischenbilanz beim Umweltbonus

Die erfolgreichsten Elektroautos und Hersteller

18.04.2017Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle hat eine Zwischenbilanz gezogen: Bis zum 31.3.2017 wurden 15.348 Anträge für den Umweltbonus gestellt. Die Statistik verrät auch, welche Elektro- und Hybridmodelle bei den Kunden besonders beliebt sind und welche Hersteller sich am stärksten in punkto Elektromobilität profilieren konnten. Eine Marke sticht dabei besonders hervor. mehr...

Lizenzmanagementsysteme: Die Enforcement-Technologie Sentinel Fit ist die kleinste der Welt. Da sie im Source-Code verfügbar ist, lässt sie sich unabhängig von der Plattform einsetzen, so dass sie auf jedem Mikrocontroller zur Anwendung kommen kann, der 1,5 KByte RAM und 6,5 KBte Flash für den Lizenzierungs-Footprint bereitstellen kann.
Automotive-Stetig ist nur der Wandel

Praxisbericht: Flexible Lizenzmanagmentsysteme für Software

13.04.2017Neue Rahmenbedingungen wie Breitband-Internet, Clouds und SaaS verändern die Anforderungen an das Lizenzmanagement in der Softwareentwicklung für Fahrzeuge. Mit dem Trend hin zu Connected Cars und zum autonomen Fahren werden sich die Anforderungen an das Target-System Auto nochmals deutlich verändern. Entsprechend hohe Flexibilität ist für Software-Lizenzierungslösungen gefragt, die wichtige Schutz- und Monetarisierungsfunktionen bieten. mehr...

Alle Puzzleteile für die OBD-Dokumentation kommen in vCDM zusammen.
Automotive-OBD-Unterlagen schneller und fehlerfrei generieren

Durchgängiger Prozess für die vorgeschriebene OBD-Dokumentation

13.04.2017OBD-II und HD OBD erfordern zur Freigabe neuer Fahrzeugmodelle durch die Zertifizierungsbehörden eine umfangreiche OBD-Dokumentation vom Hersteller. Die Erstellung bedarf exaktes Wissen der gesetzlichen Vorgaben, Details über die Implementierung der Überwachungsfunktionen im Steuergerät, Kenntnis über umfangreiche Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten, Einblick in die aktuelle Bedatung des Steuergeräts und vieles mehr. Neben der Komplexität dieser Aufgaben ist die Korrektheit (formal und inhaltlich) ausgesprochen wichtig, denn es drohen Bußgelder je zugelassenem Fahrzeug. Ein strukturierter Prozess zur Erstellung der OBD-Dokumentation unterstützt Hersteller und Zulieferer bei den Herausforderungen und ermöglicht den Aufbau einer Wissensbasis. mehr...

Thorsten Gerke (rechts, im Gespräch mit AUTOMOBIL-ELEKTRONIK-Chefredakteur Alfred Vollmer): „Die Automated-Driving-System-Toolbox vereint den Bereich Perception mit der Planung des Fahrwegs und der Regelung in Form von Lenken, Bremsen und Beschleunigen.“
Automotive-Interview mit Thorsten Gerke, Mathworks

Tools für die modellbasierte Entwicklung

13.04.2017Allein schon aus Gründen der Komplexität ist die konsequente Nutzung und Anwendung modellbasierter Entwicklung spätestens bei der Entwicklung der Fahrzeuge von morgen ein absolutes Muss. AUTOMOBIL-ELEKTRONIK hat sich mit Thorsten Gerke, Automotive Industry Manager EMEA bei Mathworks, über diverse Themen unterhalten: von Business-Aspekten über modellbasierte Entwicklung, Sensordatenfusion, Cloud-Anbindung und virtuelles Testen bis hin zur Datensicherheit. mehr...

Mit hardwareunabhängiger Peripherie lässt sich die Regelung mittels eines hardwaregeregelten Mathematik-Blockes implementieren.
Automotive-Hardwareunabhängige Peripherie

Sensorkonzepte im Automobil

12.04.2017In Zeiten, in denen der Halbleiterelektronikmarkt eine Sättigung verspürt, sticht die Automobilelektronik mit überdurchschnittlich steigenden Umsatzzahlen hervor. Anforderungen hinsichtlich funktionaler Sicherheit und der Wunsch, das Fahrzeug in Zukunft autonom fahren zu lassen, treiben Forschungs- und Entwicklungsabteilungen dazu, immer mehr Aufgaben mittels smarter Elektronik zu implementieren, um mehr Komfort und Sicherheit im Fahrzeug zu ermöglichen. mehr...

Mit geschultem Blick inspiziert ein BMW-Mitarbeiter im Werk Landshut die schweren Kurbelwellengehäuse aus der Gießerei auf Qualitätsmängel.
Safety+Security-Schwere Bauteile bequem handhaben

Mensch-Roboter-Kollaboration sorgt für ergonomische Arbeitsbedingungen

12.04.2017BMW hat im Werk Landshut zwei Vorrichtungen zur Inspektion von Kurbelwellengehäusen installiert. Dabei sorgt jeweils ein Roboter dafür, dass diese schweren Bauteile so gehalten werden, dass ein Mitarbeiter sie einfach und ergonomisch auf Qualitätsmängel überprüfen kann – ohne Schutzzaun natürlich. mehr...

PKS ist die Krypto-Server-Lösung von Escrypt für die Produktion
Automotive-Es beginnt in der ECU-Produktion

Krypto-Server PKS für Security in Automotive-ECUs

11.04.2017Mit einem auf die Produktionsumgebung optimierten Krypto-Server ist es möglich, Schlüssel sicher und effizient in die einzelnen Steuergeräte einzubringen sowie die Schlüssel zu verwalten. Anhand des Production Key Servers (PKS) von Escrypt erklärt AUTOMOBIL-ELEKTRONIK, worauf es dabei ankommt. mehr...

Bei der Continuous Integration dagegen sammeln sich meist nur ein bis drei neue Funktionen an. Das verlangt weniger Testarbeit und die Updates gelangen öfter und schneller ins Auto.
Automotive-Permanent und in kleinen Schritten

Continuous Integration bei Updates im Auto: für OTA gerüstet

11.04.2017Wo Software im täglichen Einsatz ist, sind des öfteren Updates nötig. Mit Continuous Integration lassen sich Updates effizienter und schneller erstellen als mit konventioneller Methodik. Um das auch im automobilen Bereich zu ermöglichen, setzt IAV Continuous Integration bei der Entwicklung von Steuersoftware ein. mehr...

aufmacherbild
Automotive-Moderne E/E-Architekturen optimieren

Modellbasierte Werkzeuge für die nächste Architekturgeneration

11.04.2017Durch Fahrerassistenz und Konnektivität entstehen völlig neue Funktionen, die nicht mehr nur auf das Fahrzeug beschränkt sind, sondern auch im „Backend“ außerhalb des Fahrzeugs bereitgestellt werden. Bei einem so komplexen Funktions- und Steuergerätenetzwerk ist es eine besondere Herausforderung, die dafür am besten geeignete E/E-Architektur festzulegen. mehr...

Jean-François Chouteau (links) und Uwe Westmeyer: Renesas Autonomy ist eine flexible und skalierbare Plattform
Automotive-Flexibel anpassbar

Autonomy: Plattform für ADAS und AD (Automatisiertes Fahren)

11.04.2017Renesas hat mit „Autonomy“ eine offene und skalierbare Plattform auf den Markt gebracht, die sowohl für ADAS als auch für autonomes Fahren geeignet ist. mehr...

Kreisel Evex 910e
Automotive-In 2,5 Sekunden von 0 auf 100

Kreisel bringt Supersportwagen-Klassiker als Elektroauto

10.04.2017Mit dem Evex Porsche 910 hat das österreichische Unternehmen Kreisel Electric zusammen mit der Evex Fahrzeugbau einen Klassiker zum elektrischen Supersportwagen umgerüstet. Der Kreisel Evex 910e schafft mehr als 300 Kilometer pro Stunde, beschleunigt in 2,5 Sekunden von 0 auf 100 und verfügt im Gegensatz zum historischen Original von Porsche über eine Straßenzulassung. mehr...

Zentrale der Delphi Automotive Deutschland in Wuppertal
Automotive-Automotive Anwendungen

Delphi Automotive kooperiert mit Valens, Otonomo und Rosenberger

07.04.2017Delphi Automotive gab drei Kooperationen im automotive Bereich bekannt. Mit Rosenberger will das Unternehmen eine Hochleistungs-Ethernet-Lösung für Fahrzeuge anbieten. Mit dem Datenübertragungs-Spezialisten Valens sollen in den Bereichen Infotainment, aktive Sicherheit und autonomes Fahren Konzepte entwickelt werden. Die Zusammenarbeit mit Otonomo soll einer Daten-Marktplatzlösung für Automobilhersteller dienen. mehr...

Bild 4: Workflow-Vorschlag für die durchgängige Datenfusionsentwicklung in Vorserie und Serie unter Berücksichtigung der funktionalen Absicherung.
Automotive-Datenfusion für die Serie

Die Weiterentwicklung des Fusions-Workflows

07.04.2017Als Schlüsseltechnologie für das automatisierte Fahren erfährt die Datenfusion eine hohe Aufmerksamkeit. Etablierte Entwicklungsprozesse stoßen hier allerdings angesichts der neuen technischen Herausforderungen an ihre Grenzen. Ein zeitgemäßer Workflow muss sowohl den Entwicklungsaufwand reduzieren als auch den Anforderungen an die funktionale Sicherheit genügen. mehr...

DIe Smart Factory von Everlight soll pro Monat rund 200.000.000 Fahrzeugkomponenten fertigen.
Automotive-LEDs für den Automotive-Bereich

Everlight eröffnet Smart Factory in Taiwan

05.04.2017LED-Hersteller Everlight hat in New Taipei City, Taiwan, eine neue Fabrik eröffnet. Geplant ist dort die Produktion von bis zu 200 Millionen Automobil-Komponenten pro Monat. mehr...

Seite 1 von 189123...10...Letzte »
Loader-Icon