Startseite»Embedded»Elektronik-CAD/CAE/EDA

Elektronik-CAD/CAE/EDA

Abonnieren Sie diese Rubrik als RSS

  • 02.07.2001

    Gute Zeiten, gute Zeiten

    Von den etwa 100 neuen Fahrzeugmodellen, die jährlich auf den Markt kommen, sind 60% mit neuen elektronischen Systemen ausgestattet. Glaubt man den Marktforschern, dann soll die Nachfrage nach kundenspezifischen Kfz-Bauelementen in den nächsten Jahren sogar exponentiell ansteigen. Die Frage ist nur, welche Halbleiterfirmen können diesen Bedarf decken? mehr

  • 28.06.2001 | 0,13-Micron-CMOS (Comple- mentary Metal Oxide Semiconductor)-Prozesstechnologie

    Technologieplattform HiPerM0S7 ( "HiP7")

    "HiP7" leitet eine neue Ära bei der System-on-Chip-Entwicklung ein . mehr

  • 28.06.2001 | Höhere Kapazität und neue Features zur statischen Timing-Analyse und DFT

    64-Bit SP&R System SP&R Tool Suite

    Die aktuelle Release des Cadence-SP&R-Angebotes unterstützt eine 64-Bit-Plattform und ermöglicht ein verbessertes Design-for-Test und statische Timing-Analysen. mehr

  • 28.06.2001 | Rasterloses Routing ebenso schnell wie bei gerasterten Routern

    Chip-Konstruktions-Tool Columbia

    Chip-Konstruktionslösung für Ultra-Deep Submicron (UDSM) System-on-a-Chip (SoC)-Designs. mehr

  • 19.06.2001 | Verdrahtung von Schaltanlagen

    Bündeltechnologie zwingt Kosten in die Knie

    Mit einem innovativen Gesamtkonzept für die Verdrahtung von Schaltanlagen will CadCabel dem Markt zu Leibe rücken: Das Unternehmen hat mit einer Software die Voraussetzung geschaffen, um in enger Zusammenarbeit mit den Auftraggebern vollautomatisch Kabel vorzukonfektionieren. Kernstück und hauptverantwortlich für die erzielbaren Kostensenkungen ist jedoch eine Software zur Bündelrechnung, durch die Verdrahtungszeiten von unter einer Minute realisierbar sind. mehr

  • 19.06.2001 | Beschriften von Baugruppen

    Kein Zeitfaktor mehr

    Bei einer ordentlich aufgebauten Anlage tragen alle Baugruppen selbstredend auch Beschriftungsstreifen. Die Erstellung dieser Streifen war bisher allerdings eine Sklavenarbeit, für die Ingenieure im Grunde zu teuer sind. Siemens hat deshalb eine Software entwickelt, die Beschriftungsstreifen automatisch aus den Daten eines Step7-Projekts generieren und drucken kann. Damit reduziert sich der Zeitaufwand um bis zu 90%. mehr

  • 01.06.2001 | Elektro-CAD

    Fliegende CAD-Lizenzen

    Rund 400 Lizenzen für ein E-CAE-System an über 76 Standorten weltweit mit geringem Nutzungsgrad, steigender Bedarf an Sonderlizenzen (DXF, DWG, TIFF) und ein zu hoher Verwaltungsaufwand waren die Gründe für den Siemens-Bereich EV, das ’Flying-Licence’-Konzept einzuführen. Über die gesammelten Erfahrungen und die erzielten Vorteile befragten wir Werner Thümmler und Wolfgang Bendl, die Entwickler und Betreuer des Konzepts. mehr

  • 01.06.2001 | Elektro-Projektierung und -Konstruktion

    Wer A sagt, kann auch E sagen

    Was entsteht, wenn man mehrere Funktionalitäten zu einem Ganzen zusammenfügt? Ein Schweizer Offiziersmesser - oder ein mächtiges Konstruktionswerkzeug: ‘Eplan Electrical Desktop’ integriert professionelle Elektro-Projektierung in die AutoCAD-Welt. InderaktuellenVersion 2.3 von ‘Eplan PPE’,dem Werkzeug zur Anlagenprojektierung für die Mess-, Regel-und Automatisierungstechnik, trug die geänderte Datenbanktechnologie zur deutlichen Steigerung der Leistungsfähigkeit bei. mehr

  • 01.06.2001 | E-CAD-Produktfamilie

    Gebündelte Kräfte

    Während es für die rechnergestützte Auslegung von Schaltschränken, Kabelsystemen und Leiterplattenentflechtung separate Lösungen gibt, führte die Ulmer Firma CIM-Team diese Funktionalitäten zusammen: ‘E³.Series’ eignet sich gleichermaßen für die klassische Elektrotechnik, Verkabelung und Leiterplattenentwicklung. Dank seines modularen Aufbaus lässt sich das E-CAD-System natürlich auch kundenspezifisch anpassen. mehr

  • 01.06.2001 | Übertragung von Produktdaten zu SAP/R3

    Licht am Ende des Tunnels ?

    CAD-, CAE- und ERP-Systeme sind heute in aller Regel ausgereifte Werkzeuge zur Unterstützung von Projektierung und Produktion. Nicht ganz so positiv ist jedoch das Bild, was die Integration und Kommunikation der Werkzeuge betrifft. Defizite in diesem Punkt verhindern weitere Effizienzsteigerungen, etwa bei Aufbau und Pflege von Materialstammdaten. Quasi einen ersten Brückenschlag stellt deshalb eine Lösung dar, die den Transfer von Standardbauteilen und Stücklisteninformation der elektrotechnischen Welt in die Welt des Produktdatenmanagements, der Produktionsplanung und -steuerung ermöglicht. mehr

 
© Hüthig Verlag Impressum | AGB | Datenschutz | Über Uns | Kontakt

Durchsuchen Sie all-electronics.de durch Eingabe einer infoDirekt-Nummer